Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » WINDISCHGARSTEN
Samstag, den 02. Oktober 2021 07:00

Geruchsbelästigung in Mehrparteienhaus


Cannabis-Pflanzen - Symbolbild

Cannabis-Geruch ruft in Ried Polizei auf den Plan

Am 26. September 2021 gegen 18 Uhr erstatteten Bewohner eines Mehrparteienhauses in Ried im Innkreis Anzeige wegen starker Geruchsbelästigung. Die Polizisten begaben sich zum Wohnhaus und konnten eine Wohnung lokalisieren, aus der starker Cannabis-Geruch zu vernehmen war. Bei einer Nachschau fanden die Beamten im Schlafzimmer zur Trocknung aufgehängte Cannabisblüten und im Umkleideraum eine Inndoor-Plantage.

Zudem stellten sie in der Wohnung etwa 100 Gramm bereits getrocknetes Marihuana, eine geringe Menge Cannabisharz und diverse Suchtgiftutensilien sicher. Der 33-jährige Bewohner und seine 37-jährige Lebenspartnerin zeigten sich, nach anfänglicher Nichtmitwirkung, kooperativ und geständig. Sie gaben zu, zusätzlich einen Outdoor-Cannabis-Anbau mit vier Cannabissträuchern betrieben zu haben. Der Mann teilte den Polizisten außerdem mit, im Jahr 2020 etwa 500 Gramm Marihuana in der Outdoor-Anlage hergestellt zu haben. Das Suchtmittel sei ausschließlich für den persönlichen Drogenkonsum bestimmt gewesen. Die beiden werden bei der Staatsanwaltschaft Ried angezeigt.


Unsere Werbepartner in Windischgarsten: