Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » EDLBACH
Donnerstag, den 12. März 2020 07:00

Steyrtal-Schitag


Bgm. Fritz Reinisch (Molln), Wirtschaft-Steyrtal-Obmann Karl Schwarz, Damen-Siegerin Stefanie Auer, Herren-Sieger Dominik Auer, Bgm. Christian Dörfel (Steinbach), Bgm. Gerald Augustin (Grünburg).

Stefanie Auer schneller als alle Herren

Der am Sonntag, 8. März durchgeführte Steyrtal-Schitag der Gemeinden Molln, Steinbach an der Steyr und Grünburg war in jeder Hinsicht ein Erfolg. Bei strahlendem Sonnenschein nahmen mehr als 130 Starterinnen und Starter am Riesentorlauf und am Gaudi-Rennen teil. „Besonders freuen wir uns, dass über 40 schibegeisterte Kinder mit dabei waren“, so die organisatorisch verantwortlichen aus Steinbach Jürgen Höllhuber, Grünburg Thomas Obernberger und Molln Gottfried Seebacher. Für sie alle gab es als Anerkennung und Erinnerung eine Urkunde und die beliebte Lebkuchen-Medaille. Besonders bemerkenswert beim Riesentorlauf: Mit Stefanie Auer war die Damen-Siegerin schneller unterwegs als alle Herren an diesem Tag.

Der Schitag, der von den drei Steyrtal-Gemeinden zum dritten Mal gemeinsam durchgeführt wurde, war wieder ein gemütliches Zusammentreffen und ein Anreiz zur sportlichen Betätigung. Beim vom SV Molln ausgerichteten Riesentorlauf auf der Höss in Hinterstoder konnte im Damenrennen Stefanie Auer aus Grünburg ihren Titel als Tagesschnellste verteidigen. Bei den Herren ging der von Wirtschaft Steyrtal gesponserte Wanderpokal an Dominik Auer aus Steinbach. Der Sieger aus 2017 holte sich die Trophäe von Martin Kaltenbrunner, dem Sieger des letzten Steyrtal-Schitages im Jahr 2018 zurück. Die schnellste Mollnerin war Marlies Fuchs, die schnellste Steinbacherin Doris Auer, der schnellste Grünburger Robert Auer und der schnellste Mollner Robert Lindner.

Beim Gaudi-Rennen gingen 2er-Teams an den Start. Ziel war es, dass die gefahrenen Zeiten möglichst knapp beieinander liegen. In diesem Rennen, bei dem der Spaß und weniger die sportliche Höchstleistung im Vordergrund standen, standen mit Daniel Schwarzlmüller und Jan Kals zwei junge Herren ganz oben am Stockerl. Ihre Zeitdifferenz betrug nur 2 Hundertstel-Sekunden.

Zusätzlich wurde der teilnehmerstärkste Verein prämiert. Den Preis in dieser Wertung holte sich wie in den beiden Vorjahren der Feitclub Frauenstein aus Molln, der diesmal mit 12 Schifahrern mit dabei war. Als besondere Highlights gab es durch die großzügige Unterstützung der regionalen Wirtschaft einen gratis Bus-Shuttle zur Höss, ermäßigte Schikarten, wertvolle Sachpreise und als Geschenk für jeden Starter ein praktisches Startergeschenk.

 

Bild (Obernberger): Bgm. Fritz Reinisch (Molln), Wirtschaft-Steyrtal-Obmann Karl Schwarz, Damen-Siegerin Stefanie Auer, Herren-Sieger Dominik Auer, Bgm. Christian Dörfel (Steinbach), Bgm. Gerald Augustin (Grünburg).


Mehr in dieser Kategorie: