Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ROSENAU AM HENGSTPASS
Freitag, den 07. Februar 2020 07:00

Betriebliche Gesundheitsförderung


2.v.r. Ralf Kettwig, Geschäftsführer DIG; Mitte: Ralf Ziegenberg, Bereichsleiter DIG-Tagesheimstätten sowie der Vertreter der ÖGK bzw. des Fonds Gesundes Österreich

Schloss Klaus - DIG erhält Gütesiegel für Gesundheit und Wohlbefinden ihrer Beschäftigten am Arbeitsplatz

Im Rahmen eines Festaktes am 4.2.2020 in Traun wurde dem Verein „Schloss Klaus – Diakonie in der Gemeinde (DIG)“ das Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung verliehen. Mit diesem Gütesiegel zeichnet die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) alljährlich jene Unternehmen aus, die sich in besonderem Maße für die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Beschäftigten am Arbeitsplatz einsetzen.

„Betriebliche Gesundheitsförderung ermöglicht eine win-win-Situation und bringt sowohl den Beschäftigten als auch dem Unternehmen eine Reihe von Vorteilen“, berichtet Geschäftsführer MMag. Ralf Kettwig im Blick auf die praktischen Erfahrungen bei der Umsetzung dieses Projektes in der DIG. „Indem sich die Mitarbeitenden hier persönlich und zum Teil sehr konkret eingebracht haben, konnten sie wertvolle Ressourcen für das eigene Arbeitsumfeld und den gesamten Betrieb gewinnen. In Summe soll dieses Gütesiegel ein Ausdruck der Wertschätzung sein, die unseren Mitarbeitenden entgegengebracht wird.“

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ist eine moderne Unternehmensstrategie mit dem Ziel, Krankheiten am Arbeitsplatz vorzubeugen, Gesundheit zu stärken und das Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen zu verbessern.  Ein wesentliches Merkmal erfolgreicher BGF-Projekte stellt die aktive Beteiligung der Beschäftigten am Projektablauf dar. Dadurch bietet sich ihnen die Möglichkeit Verbesserungspotentiale unmittelbar aufzuzeigen und Problemlösungen zu entwickeln. Beschäftigte übernehmen somit die Rolle von Experten/innen.

Der gemeinnützige Verein „Schloss Klaus – DIG“ mit dem Sitz in Klaus an der Pyhrnbahn führt seit 40 Jahren eine Arbeit unter Menschen mit Beeinträchtigung im Bezirk Kirchdorf durch. Derzeit werden in Zusammenarbeit mit der Sozialabteilung des Landes OÖ 93 Betreuungsplätze an vier Standorten angeboten. Weitere Infos zur DIG finden sich unter www.diakonie.schlossklaus.at.

 

Bild (cityfoto/Peter Christian Mayr): 2.v.r. Ralf Kettwig, Geschäftsführer DIG; Mitte: Ralf Ziegenberg, Bereichsleiter DIG-Tagesheimstätten sowie der Vertreter der ÖGK bzw. des Fonds Gesundes Österreich


Mehr in dieser Kategorie:


Unsere Werbepartner in Rosenau am Hengstpass: