Sie sind hier: BEZIRK KIRCHDORF » ROSENAU AM HENGSTPASS
Donnerstag, den 05. März 2020 07:00

Neutraler Blickwinkel notwendig


LAbg. Michael Gruber

LAbg. Gruber: Objektive Aufklärung in Windischgarsten gewährleisten | Langjährig überlastetem ‚Einzelfall‘ wird nun unter die Arme gegriffen

„Ich freue mich, dass die Gemeindeaufsicht unter LH-Stv. Manfred Haimbuchner die in Turbulenzen befindliche Gemeinde Windischgarsten bei der Aufarbeitung von Altlasten unterstützt“, so FPÖ-Bezirksparteiobmann LAbg. Michael Gruber, „vorerst gilt es, sich ein umfassendes Lagebild zu verschaffen.“

„Das Wichtigste bei der Überprüfung wird sein, sich einen externen, möglichst neutralen Blickwinkel zu verschaffen. Da es sich hierbei um eine ÖVP-geführte Gemeinde handelt, sind politische Amtsträger und Nahestehende aus diesem Dunstkreis denkbar ungeeignet eine objektive Aufklärung der Vorkommnisse zu gewährleisten. Solange das Ausmaß der Involvierung aller Beteiligten, wie etwa des derzeitigen Geschäftsführers des Reinhaltungsverbandes Großraum Windischgarsten, nicht abschließend feststeht, sind Funktionen wie die eben erwähnte ruhend zu stellen“, so Gruber.

„Ich hoffe, dass Windischgarsten in unserem Bezirk einen Einzelfall darstellt und nicht auch in anderen Gemeinden ‚Überlastungserscheinungen‘ sichtbar werden“, schließt LAbg. Gruber.  

 

Bild (c) Land OÖ/Daniel Kauder


Mehr in dieser Kategorie:


Unsere Werbepartner in Rosenau am Hengstpass: