Sie sind hier: 
Montag, den 10. Juli 2017 20:49

Auf dem Weg nach Polen


Das World Games Team 2017

Österreichs World Games Team durch Bundespräsidenten Van der Bellen verabschiedet

In offiziellem Rahmen wurden heute die 44 an den World Games 2017 in Breslau/Polen teilnehmenden österreichischen Athletinnen und Athleten (18 Damen und 26 Herren) durch Bundespräsidenten Dr. Alexander Van der Bellen verabschiedet. Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) unterstützt die österreichischen Sportverbände erstmals bei ihrer Teilnahme an den World Games.

Für Bundespräsidenten Dr. Alexander Van der Bellen sind die World Games von großer Bedeutung, wie er in seiner Rede festhielt: „Die World Games haben sich in den letzten Jahren zu einem hochkarätigen internationalen Wettbewerb entwickelt. Ich habe größten Respekt vor den Leistungen der Athletinnen und Athleten, die tagtäglich hart und diszipliniert arbeiten, um Sport auf derart hohem Niveau betreiben zu können. Ich drücke Ihnen allen fest die Daumen für die World Games in Breslau.“

BSO-Präsident BM a.D. Rudolf Hundstorfer strich in seinen Eröffnungsworten vor allem den Stellenwert der World Games hervor: „Die World Games sind weltweit das größte Multisportevent 2017. Ich bin stolz darauf, dass die BSO erstmals die österreichischen Sportverbände und Athletinnen und Athleten bei deren Teilnahme an dieser hochkarätigen internationalen Veranstaltung unterstützt und ziehe meinen Hut vor den tollen Leistungen, die für eine Qualifikation notwendig waren. Daher bin ich überzeugt davon, dass wir auch die eine oder andere Medaille holen werden.“

Für Sportminister Mag. Hans Peter Doskozil sind die World Games eines der sportlichen Highlights des Sommers 2017: „Sportlerinnen und Sportlern aus 100 Ländern finden in Breslau den perfekten Rahmen, ihre Höchstleistungen in nichtolympischen Disziplinen weltweit präsentieren zu können. Österreich wurde bei den letzten World Games in Cali großartig vertreten. So wünsche ich unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die World Games 2017, dass sie in fairen, spannenden Bewerben ihre Bestleistungen abrufen und viele Erfolge feiern können.“

Nachdem die Jiu Jitsu-Sportlerinnen Mirnesa und Mirneta Becirovic stellvertretend für die Delegation den World Games-Eid verlautbart hatten, wurde die Zeremonie im Spiegelsaal des Haus des Sports mit der österreichischen Bundeshymne und der persönlicher Verabschiedung der einzelnen Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch Bundespräsidenten Van der Bellen abgeschlossen.

42.771 Zuseherinnen und Zuseher allein bei der Eröffnung im ultramodernen Stadion Miejski, 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 100 Nationen und 222 Medaillen-Entscheidungen, die in 120 Länder übertragen werden, machen die World Games 2017 (20. bis 30. Juli in Breslau/Polen) weltweit zur größten Multi-Sportveranstaltung des Jahres! Die World Games sind ein internationaler Wettkampf für Sportarten, welche nicht Teil des Wettkampf-Programms der Olympischen Sommerspiele sind, aber dennoch weltweit in hohem Maße verbreitet sind. Sie werden alle vier Jahre ausgerichtet und sind nach den Olympischen Spielen das größte Multisportevent. Die Organisation und die Durchführung obliegen der International World Games Association (IWGA) unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Im ewigen Medaillenspiegel liegt Österreich mit 13 Gold-, 22 Silber- und 18 Bronzemedaillen (53 Medaillen) auf Rang 22. Zuletzt gab es 2013 in Cali/Kolumbien sechs Medaillen.

 

Bild 1: Das World Games Team 2017
Bild 2: Mirnesa und Mirneta Becirovic