Sie sind hier: 
Donnerstag, den 11. Januar 2018 09:00

Florierender Suchtgifthandel


Cannabis - Beispielbild

Pärchen aus St. Valentin nach Hausdurchsuchung aus dem Verkehr genommen

Eine 45-jährige Frau aus St. Valentin und ihr 39-jähriger Lebensgefährte, ebenfalls aus St. Valentin betrieben seit Mitte 2015 an ihrer gemeinsamen Wohnadresse in Sankt Valentin einen regen Handel mit Suchtmitteln aller Art. Weiters haben sie selbst Suchtmittel in Form von Methamphetamin und Cannabiskraut erzeugt. Das Paar verkaufte gewinnbringend ca. 600 bis 800 Gramm Methamphetamin - Pervitin, 150 Gramm Amphetamin, unbekannte Mengen Cannabiskraut, 5 Gramm Opium sowie unbekannte Mengen Kokain, Ecstasy und LSD und finanzierten sich dadurch den Großteil ihres Lebensunterhaltes.

Im Zuge einer Hausdurchsuchung durch Beamte der Polizei in Perg konnten 8,5 Gramm Methamphetamin, 30 Gramm Rohopium, 24 Gramm Cannabisharz, 1,2 Gramm Kokain, 9 Stk. Ecstasy, 47 LSD-Trips, 991 Gramm Cannabiskraut sowie 5,3 Gramm Jodgranulat und 56 Gramm roter Phosphor vorgefunden und sichergestellt werden. Die beiden Beschuldigten wurden am 20. Oktober 2017 festgenommen und in die Justizanstalt St. Pölten überstellt. Die zahlreichen Suchtgiftabnehmer werden der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.