Sie sind hier: 
Mittwoch, den 04. Juli 2018 13:00

Bereit für die Sommerhitze


beste Wasserqualität auch im malerischen Gleinkersee

LR Podgorschek: Auch zweiter Untersuchungsdurchgang der EU-Badegewässer brachte in OÖ hervorragende Ergebnisse

Im Zuge der Badegewässeruntersuchung des Landes Oberösterreich werden seit 1997 auch die meist frequentierten Badestellen im Bundesland auf ihre bakteriologische Qualität nach EU-Norm überprüft. Insgesamt werden während den Sommermonaten 43 sogenannte EU-Badestellen kontrolliert.

„Die Ergebnisse des zweiten EU-Durchganges zeigen fast ausschließlich eine `ausgezeichnete` Badewasserqualität. Das bedeutet, das Wasser weist eine geringe bis sehr geringe Keimbelastung auf. Eine `gute` Badewasserqualität (mäßige bakteriologische Belastung) wurde nur an drei Stellen festgestellt, dem Pichlingersee, dem Pleschingersee und dem Badesee Regau“, zeigt sich Wasser-Landesrat Podgorschek über den Untersuchungdurchgang zufrieden.

Die zusammengefassten Daten der einzelnen Probenahmestellen der Badegewässeruntersuchung 2018 sind auf der Homepage des Landes Oberösterreich veröffentlicht:

http://www.land-oberoesterreich.gv.at/13071.htm

„Unsere Badegewässer sind ein wichtiger Teil für die Freizeitgestaltung und für den Tourismus in Oberösterreich. Die aktuellen Untersuchungen der Wasserqualität zeigen uns, dass auch heuer einem Badevergnügen in Oberösterreich nichts im Wege steht“, so Podgorschek abschließend.

 

Bild: beste Wasserqualität auch im malerischen Gleinkersee


Mehr in dieser Kategorie: