Sie sind hier: 
Sonntag, den 06. Januar 2019 08:00

Bruno Kasbär und der große Schnee


Bruno Kasbär und der große Schnee

Viel Neuschnee zum Ferienende | Blick hinter die Kulissen am Dreikönigstag

Den aktuell 135 cm Schnee am Kasberg sollen in den nächsten Tagen weitere 40 bis 60 cm folgen. Darüber freuen sich nicht nur Maskottchen Bruno Kasbär und die Betreiber des Skigebietes sondern auch alle Wintersportler. Die vergangenen Weihnachtsferien begannen mit sonnigen Tagen und Traumbedingungen im oberen Teil des Skigebietes, nun folgt der große Schnee.

„Der Neuschnee bereitet uns große Freude, der Wind der vergangenen Tage brachte uns allerdings manchmal ganz schön zum Schwitzen. Das gesamte Team muss derzeit täglich Höchstleistungen bringen“, so Thomas Holzinger, kaufmännischer Standortleiter der Almtal-Bergbahnen. Nach anfangs sonnigen Tagen im Almtal mit wahren Traumbedingungen folgte mit Silvester ein Wetterwechsel mit starkem Wind und viel Neuschnee. Der starke Wind war es auch, der eine Beschneiung für die unteren Teile der Talabfahrt nahezu unmöglich machte. „Die Schneekanonen haben sich durch den starken Wind selbst zugeschneit. Wir hoffen aber, dass wir eine perfekte Talabfahrt bis zum Wochenende hinbekommen“, so Holzinger. Die Bilanz für die Weihnachtsferien ist dennoch sehr positiv, an den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester konnten täglich mehr als 3000 Gäste begrüßt werden.

Tag der offenen Tür am Dreikönigstag
Alle, die immer schon wissen wollten, was hinter den Kulissen eines Skigebietes abläuft, haben am Dreikönigstag die Gelegenheit dazu, hier mehr zu erfahren. Am Sonntag, den 6. Jänner 2019, öffnet der Kasberg seine Türen. Die Pistenteams zeigen, wie Schnee gemacht wird, wie man perfekte Pisten schafft und wie der Alltag der Pistenbullyfahrer aussieht. Treffpunkt für alle Interessierten ist 14 Uhr beim Pumpenhaus Kasbergalm, gegenüber der Funjet Talstation.

Aktuelle Infos aus dem Skigebiet
Webcams für die herrlichen Impressionen sowie laufend aktuelle Bilder und Informationen über Bruno Kasbär und das Skigebiet sowie alle Events und Angebote findet man unter www.kasberg.at, auf Facebook „Almtal-Bergbahnen Grünau“ und auf Instagram „kasberg.almtal.bergbahnen“.

Über die Almtal-Bergbahnen und die Tourismusregion Almtal-Salzkammergut
Mitten in Oberösterreich, in Grünau, liegt der Kasberg, ein familienfreundliches Skigebiet für Anfänger und Fortgeschrittene mit einem weitläufigen Freestyle-Park. Herzstück von Bruno Kasbärs Reich ist Brunos Kinderschiarena, eine lustige Erlebniswelt mit Schneeindianer-Tipi, dem Ski-Karussel „Brunos Kreisel“, Wellenbahnen, Minislalom-Kursen oder den Tunnel „Kasbärenhöhle“. Die Skiregion Almtal verfügt über 10 Liftanlagen und 21 km Pisten. Zahlreiche Hütten laden ein zu einem gemütlichen Einkehrschwung. Die Skischule Grünau zählt, laut einer Studie, zu den beliebtesten Skischulen Österreichs. www.kasberg.at

 

Bild (Kasberg): Bruno Kasbär zieht eine positive Ferienbilanz


Mehr in dieser Kategorie: