Sie sind hier: 
Samstag, den 05. Januar 2019 12:16

Julian Wagner gewinnt Jännerrallye


wagner im skoda

Erster Sieg bei erstem Start mit dem Skoda Fabia R5.

Gleich bei seinem ersten Start mit dem Skoda Fabia R5 hat Julian Wagner die 34. Internationale Jännerrallye gewonnen. Für den 23jährigen ist es der erste Gesamtsieg bei einer zur ORM zählenden Rallye. Ein Sieg, der mit Bestzeiten auf 14 von 16 Sonderprüfungen und einem Vorsprung von 8:21,1 Minuten auf den Zweitplatzierten Gerald Rigler mehr als deutlich ausgefallen ist.

Schon am ersten Tag war Julian Wagner gemeinsam mit Co Pilotin Anne Katharina Stein, bei zum Teil tiefwinterlichen, schwierigsten Verhältnissen, fulminant unterwegs, holte Bestzeiten auf den ersten sieben Sonderprüfungen und einen Vorsprung von knapp zwei Minuten auf seinen Bruder Simon heraus. Erst ein technisches Gebrechen auf der achten und letzten Sonderprüfung am Freitag verhinderte den glatten Durchmarsch des Mauthauseners. Ein Gelenk am Schaltgestänge ist gebrochen und Wagner musste die Hälfte der Prüfung im zweiten Gang zurücklegen. Dadurch verlor der Skoda Pilot viel Zeit. Vom einst so komfortablen Vorsprung sind am Ende des Tages gerade einmal 20,7 Sekunden übrig geblieben.

Nach dem Regrouping am Ende des ersten Tages musste Julian Wagner am Samstag als Erster starten und so den Schneepflug für die Konkurrenz machen. Doch auch mit dieser Situation und mit der angekündigten Attacke seines Bruders Simon wusste Wagner, bei seinem erst zweiten Antreten bei der „Jänner“, meisterhaft umzugehen. Wagner eröffnete den Tag wieder mit zwei Bestzeiten und baute den Vorsprung erneut aus. Als Simon Wagner auf SP13 ausfiel, betrug der Vorsprung auf den neuen Zweiten Gerald Rigler plötzlich fast sieben Minuten. Eine abermals neue Ausgangsposition, denn nun war Verwalten angesagt. Die letzten beiden Prüfungen trug der 23jährige seinen von BRR gestellten Skoda Fabia R5 förmlich durch das Mühlviertel dem Ziel entgegen. Am Samstag kurz vor 19.00Uhr war die Sensation schließlich perfekt. Wagner, der bei der Jännerrallye ein erstes Mal in seiner Karriere ein vierradgetriebenes Auto an den Start brachte, der seine ersten Sonderprüfungen bei Dunkelheit absolvierte und erstmals bei einer Rallye auf Schnee unterwegs war, holte sich den Sieg bei der 34. Auflage der Jännerrallye!

Text: BRR      Bild: Illmer