Sie sind hier: 
Montag, den 10. Juni 2019 07:00

Judo-Bundesliga


Shamil Borchashvili in Blau

Nach 12:2 Auswärtssieg sind die Multis erstmals auf Final Four Tabellenplatz

Anna Bachler siegte in Straßwalchen und in der Jugendliga sind die Multis auch nach der dritten Runde noch ungeschlagen

Die Judokas des LZ Multikraft Wels konnten am Samstag Erfolge auf drei Schauplätzen verbuchen: in der sechsten Runde der ersten Judo Bundesliga gelang der dritte Sieg in Folge, das Jugendliga-Team ist auch nach der dritten Runde des Grunddurchgangs noch ungeschlagen und beim 25. Internationalen Pfingstturnier in Straßwalchen erkämpften die Jung-Multis einen ersten, einen zweiten und einen dritten Platz.

Mit  dem Auswärtserfolg der Multis in Ternberg bei ASKÖ Reichraming liegen sie nun erstmals in der heurigen Saison auf dem vierten Platz in der Tabelle und damit auf einem Platz fürs Saisonziel, der Teilnahme am Final Four. Zwar ging das Duell zwischen dem erst 15jährigen Issa Naschcho gegen Daniel Leutgeb in beiden Durchgängen nach tollen Kämpfen an den Reichraminger Leutgeb, in weiterer Folge ließen die Multis aber nichts mehr anbrennen. Ohne dem verletzten Michael Winkler waren Thomas Haminger, Kimran, Wachid und Shamil Borchashvili, Krisztian Toth und Gabor Ver jeweils in beiden Kämpfen siegreich. „Uns ist alles aufgegangen, was wir geplant hatten und vor allem Shamil hat beide Male gegen den Legionär der Reichraminger zwei Gewichtsklassen höher als sonst seine derzeitige Stärke unter Beweis gestellt. Es hat sich gezeigt, dass wir in beinahe Vollbesetzung nur schwer zu schlagen sind“, ist Coach Manfred Dullinger stolz auf seine Truppe.

Kompletter Medaillensatz in Straßwalchen
Die Nachwuchs-Multis waren in Straßwalchen beim 25. Internationalen Nachwuchsturnier mit über 400 Teilnehmern aus fünf Nationen im Einsatz und konnten einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause nehmen. In souveräner Manier holte sich dabei Anna Bachler bei den U12 bis 44 kg ihren neunten Turniersieg in der heurigen Saison. Den zweiten Platz belegte Emil Reitzinger bei den U10 bis 36 kg und den dritten Platz erkämpfte sich Paula Niedermayr bei den U10 bis 30 kg.

Ebenfalls am Samstag musste die Jugendligamannschaft der Jung-Multis nach Salzburg zur dritten Runde des Grunddurchgangs der oö. Jugendliga. Dabei wurden Siege gegen JK Krems, JZ Rapso Linz und PSV Salzburg erkämpft. Noch ungeschlagen führen die Jungmultis unangefochten die Tabelle an.

 

Bild (c) LZ Multikraft Wels


Mehr in dieser Kategorie: