Sie sind hier: 
Montag, den 02. Dezember 2019 07:00

Aktion „Pistenfloh“


v.li: Ing. Helmut Holzinger, Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner, Mag. Thomas Woldrich mit Lukas und Mirjam

Mit der OÖ Familienkarte zum ersten Mal auf Skiern

Wie wichtig Bewegung und Sport bei Kindern und Jugendlichen sind, zeigen immer wieder Studien auf: Kinder, die keinen Purzelbaum mehr können, die auf keinen Baum mehr klettern können, die sich beim Radfahren schwer tun oder die im Volksschulalter noch nicht schwimmen können. Auch um die Kondition vieler Kinder ist es nicht gerade gut bestellt. Viele Kinder bewegen sich zu wenig und betreiben kaum Sport. Dabei ist Bewegung ein wichtiger Grundpfeiler in der kindlichen Entwicklung.

Lernen und Bewegung bei Kindern gehören eng zusammen
Wissenschaftliche Studien zeigen, dass die körperliche Fitness einen positiven Effekt auf Gehirnfunktionen ausübt, die in einem engen Zusammenhang mit der Lernleistung stehen. Deshalb ist Bewegung die Voraussetzung für Koordination, Konzentration und für die kognitive Leistungsfähigkeit.

Eltern sollen Vorbilder für ihre Kinder sein
Eltern sollen den Kindern zeigen, dass Sport und Bewegung Freude und Spaß machen. Ganz egal, welchen Sport sie gemeinsam betreiben: Wandern, Joggen, Radfahren – es können ganz einfache Dinge sein. Bewiesen ist, dass gemeinsame Aktivitäten den Gemeinschaftssinn und das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Familie stärken. Auch der Winter eignet sich bestens, die Natur zu genießen, frische Luft zu schnappen und dabei dem Körper etwas Gutes zu tun. Skifahren beispielsweise ist ein Erlebnis, das sich besonders positiv auf die Befindlichkeit auswirkt. Gerade die Kinder haben dabei unmittelbare Erfolgserlebnisse. Skifahren ist ein Sport, den die Familie gemeinsam ausüben kann. Ein gemeinsamer Skitag kann so auch zu einem besonderen Familienerlebnis werden.

Skifahren ist ein Breitensport – das soll so bleiben!
Skifahren ist in Österreich der Volkssport Nummer eins. Die Förderung des Skinachwuchses ist dem Land Oberösterreich daher ein besonderes Anliegen, auch in Hinblick auf die oberösterreichische Wirtschaft. Oberösterreich hat 50 wunderschöne Skigebiete – vom Dachstein bis zum Böhmerwald mit gemütlichen Einsteigerhängen bis zur sportlichen Weltcup-Piste. Mit bestens präparierten Pisten und einzigartigen Angeboten bieten sie beste Rahmenbedingungen für einen unbeschwerten und unvergesslichen Skitag. Deshalb arbeitet das Land Oberösterreich gemeinsam mit den OÖ Skigebieten seit Jahren gezielt daran, Oberösterreichs Kinder und Jugendliche mit attraktiven Angeboten und Aktionen verstärkt auf die Pisten zu bringen. Das gemeinsame Ziel muss sein, Oberösterreichs Kinder und Jugendliche weiter für den Skisport zu begeistern. 

"Skifahren und Snowboarden sind die beliebtesten Wintersportarten bei den Familien. Dies beweist nicht zuletzt die hohe Inanspruchnahme der Aktionen im Rahmen der OÖ Familienkarte. Deshalb ist es mir ein großes Anliegen, diese Angebote für unsere Familien zu erhalten. Denn der Wintersport hat neben dem gemeinsamen Familienerlebnis auch den positiven Effekt, Fitness und Gesundheit zu fördern. Schließlich brauchen gerade Kinder viel Bewegung, um sich gut und gesund entwickeln zu können und um den wichtigen Ausgleich zum anstrengenden Schulalltag zu haben“, führt Familienreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner aus. „Wir vom ÖSV und unsere Vereine haben die wichtige Aufgabe, den Skisport zu fördern – und wir wollen vor allem den Kindern den Spaß daran vermitteln. Mit dem Programm ‚SV YoungStars‘, welches der ÖSV mit den Sportdachverbänden ins Leben gerufen hat, wollen wir genau das erreichen. Gezielte Aktionen, wie die Förderung der gratis Liftkarte für Schulskikurse, die OÖ Familienskitage oder die Aktion Pistenfloh sind wichtige Grundsteine dafür, dass der Wintertourismus langfristig auf einem hohen Niveau und Skifahren Volkssport Nummer 1 bleibt.

Das Land OÖ ist mit diesen Aktionen Vorbild für ganz Österreich und auch wir vom ÖSV und viele Skigebiete tun alles, damit Skifahren für Familien mit Kindern weiter leistbar bleibt. Skifahren ist ein Familiensport und zählt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten und für die heimische Wirtschaft entsteht hohe Wertschöpfung“, so Mag. Thomas Woldrich vom Österreichischen Skiverband. „OÖ ist das perfekte Land, um mit dem Wintersport zu beginnen. Wir haben ideale Anfängerpisten, eine hervorragende Infrastruktur für Kinder und Familien und gut und schnell erreichbare Skigebiete. 50% aller Kinder erlernen das Skifahren im Familienverbund, die anderen 50% über Schulen und Vereine. Daher müssen Kinder und Familien im Fokus aller Maßnahmen zur Förderung des Wintersports sein. Wir Liftunternehmer helfen daher gerne bei der Unterstützung der Familienskitage oder der Aktion Pistenfloh mit Sonderpreisen. Für Familien mit Kindern bis 10 Jahre gibt es außerdem die Schneemannkarte um 4 Euro pro Tag in den Schigebieten Hinterstoder, Wurzeralm, Kasberg und am Hochficht“, erklärt Ing. Helmut Holzinger, Sprecher der Plattform SCHULE UND SCHNEESPORT und Obmann der Fachgruppe Seilbahnen OÖ.

Volksschulkinder, die bisher noch keine Möglichkeit erhalten haben, den Skisport zu erlernen, lädt das Familienreferat des Landes OÖ gemeinsam mit 18 Skigebieten zu einem kostenlosen Anfängerskikurs ein. Angemeldet werden können Kinder im Volksschulalter, die zwischen 1.9.2009 und 31.8.2013 geboren wurden, keine Kenntnisse im Skilauf haben und keine Bogen fahren können – also absolute Anfänger sind. Von der Aktion ausgenommen sind „Pistenflöhe“, die schon einmal teilgenommen haben. Während die Kinder von ausgebildeten Skilehrern der örtlichen Skischulen bzw. Instruktoren des Landesskiverbandes liebevoll umsorgt werden, ist es für die Eltern die ideale Möglichkeit, selber wieder einmal auf Skiern zu stehen und unbeschwert Schwünge im Schnee zu ziehen. An beiden Tagen gibt es für die Pistenflöhe neben der kostenlosen Liftkarte auch zu Mittag bei einem "Einkehr"-Schwung ein kostenloses Mittagessen.

Sicherheit hat oberste Priorität
In Oberösterreich gilt für Kinder bis 15 Jahre Skihelmpflicht. Die Erziehungsberechtigten bzw. Begleitpersonen der angemeldeten Kinder haben sowohl für einen passenden handelsüblichen Skihelm als auch für eine sichere und geeignete Skiausrüstung bei ihren Kindern zu sorgen. Falls keine Möglichkeit besteht, einen eigenen Skihelm mitzunehmen, steht dieser in den teilnehmenden Skigebieten kostenlos zur Verfügung - solange der Vorrat reicht. Die Pistenflöhe sind an beiden Kurstagen über die OÖ Versicherung gratis unfallversichert.

Skiverleih: In der örtlichen Skischule bzw. beim Sporthändler erhält man zu günstigen Konditionen gleich die passende Ausrüstung. Kontaktdaten sind auf www.familienkarte.at zu finden. Eine generelle Vorreservierung wird empfohlen, um Engpässe zu vermeiden.

„Der kostenlose 2-tägige Anfänger-Skikurs für Kinder im Volksschulalter findet heuer bereits zum 13. Mal statt. Ich freue mich sehr, dass seit Beginn dieser Aktion knapp 12.000 Kinder zum Skifahren gebracht werden konnten“, zieht Familienreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner Bilanz. Gratis Kinder-Skikurs am 14. und 15. Dezember 2019 jeweils von 10.00 bis 12.00 und 13.00 – 15.00 Uhr (Ausnahme Feuerkogel: Kurszeiten von 9.30 – 11.30 und 12.30 - 14.30)

Anmeldung zum Skikurs ist ausschließlich online auf www.familienkarte.at möglich.

*Abweichungen vom Haupttermin:
Kronberg, St. Georgen/A - Haupttermin: 21./22. Dezember 2019
Eberschwang - Haupttermin: 11./12. Jänner 2020
Bei wetterbedingter Absage des Skikurses ist für jedes Skigebiet ein individueller Ersatztermin festgelegt.

Teilnehmende Skigebiete – Ersatztermine:
Skilift Bameshub: 18./19. Jänner 2020
Dachstein West, Gosau: 11./12. Jänner 2020
Eberschwanger Skilift*: 7./8. März 2020
Feuerkogel, Ebensee: 11./12. Jänner 2020
Forsteralm, Gaflenz: 11./11. Jänner 2020
Schilift Freistadt: 25./26. Jänner 2020
Hansberg, St. Johann/Wimberg: 25./26. Jänner 2020
Hinterstoder: 11./12. Jänner 2020
Hochficht - Klaffer: 25./26. Jänner 2020
Hochlecken Skilifte - Neukirchen/A.: 7./8. März 2020
Kasberg, Grünau: 11./12. Jänner 2020
Schilifte Kirchschlag: 29. Februar/1. März 2020
Skilift Kronberg, St. Georgen/A.*: 25./26. Jänner 2020
Wintersportarena Liebenau: 21./22. Dezember 2019
Sternstein, Bad Leonfelden: 29. Februar/1. März 2020
Schilift Taiskirchen: 4./5. Jänner 2020
Wachtberg, Weyregg/A.: 11./12. Jänner 2020
Wurzeralm, Spital/Pyhrn: 11./12. Jänner 2020

Anmeldung ist unbedingt erforderlich: www.familienkarte.at

 

Bild (Land OÖ/Vanessa Ehrengruber): v.li: Ing. Helmut Holzinger, Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner, Mag. Thomas Woldrich mit Lukas und Mirjam