Sie sind hier: 
Dienstag, den 03. Dezember 2019 13:00

Haft statt Weihnachtsgeschenk


Polizei - Symbolbild

Ladendieb ohne Unrechtsbewusstsein in Vöcklabruck geschnappt

Ein 33-jähriger georgische Staatsangehöriger und Asylwerber aus dem Bezirk Vöcklabruck wurde nach einem Ladendiebstahl in Vöcklabruck in der Polizeiinspektion Vöcklabruck einvernommen. Der Georgier gab gegenüber den Beamten sinngemäß an, dass er Österreich liebe, denn hier könne er machen was er wolle; er könne stehlen ohne etwas befürchten zu müssen. Bei einer genaueren Prüfung der Person sahen die Polizisten, dass es gegen ihn eine bestehende Festnahmeanordnung gibt. Dem 33-Jährigen, der die beiden Beamten nach dem Ladendiebstahl im Geschäft noch fragte, ob er denn den gestohlenen Gegenstand als Weihnachtsgeschenk behalten dürfe, wurde mitgeteilt, dass er noch drei Monate Haft offen habe und diese nun absitzen müsse.