Sie sind hier: 
Donnerstag, den 14. Mai 2020 13:00

Tragisches Brandereignis


Einsatzfahrzeuge - Symbolbild

67-jähriger Hausbesitzer stirbt in Allerheiligen im Mühlkreis bei Brand seines Einfamilienhauses

Am 13. Mai 2020 gegen 23:20 Uhr brach im Einfamilienhaus eines 67-Jährigen in Allerheiligen im Mühlkries aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus. Auf das Feuer wurde der 63-jährige Untermieter aufmerksam, welcher wegen der starken Rauchentwicklung wach wurde und in den Garten flüchtet. Er veranlasste die Verständigung der Einsatzkräfte.

Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich der Hausbesitzer noch im Objekt. Er konnte leblos im Haus aufgefunden und geborgen werden. Durchgeführte Reanimationsversuche durch das anwesende Notarztteam verliefen negativ. Der verletzte Untermieter wurde ins Kepler Uniklinikum Linz eingeliefert.
Die näheren Umstände des Brandes, insbesondere die Brandursache, sind derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt OÖ übernommen und werden heute fortgeführt.


Mehr in dieser Kategorie: