Sie sind hier: 
Montag, den 24. August 2020 13:00

Slalom-Krimis in Fischlham


Slalomsiegerin Nicola Kuhn

Weltklasse-Athleten löschen zwei rot-weiß-rote Uralt-Rekorde aus

Zwei „Halb-Österreicher“ beherrschten die Staatsmeisterschaften in Fischlham (OÖ), holten sechs von acht möglichen Goldmedaillen, pulverisierten die Trick-Rekorde, dazu fiel auch noch Britta Grebes Bestmarke im Springen: Der Austro-Kanadier Dorien Llewellyn und die Austro-Deutsche Giannina Bonnemann verpassten jeweils nur Slalom-Gold. In diesem Bewerb gewannen die Linzer Robert Pugstaller beziehungsweise Nicola Kuhn nach echten Krimis.

„Die Meisterschaften waren auf höchstem Niveau. Die beiden Trick-Rekorde und dazu der Wahnsinnssatz im Springen – das spricht Bände. Danach war im Slalom unter den vielen Zuschauern ein Seebeben zu verspüren“, strahlte ÖWWV-Sportchef Peter Ryba nach den Titelkämpfen. Zunächst bewies Nicola Kuhn Nervenstärke: Die Linzerin zeigte Klasse setzte Favoritin Giannina Bonnemann mit vier Bojen am 11,25m-Seil unter Druck. Die Austro-Deutsche musste sich mit drei Bojen bei gleicher Seillänge geschlagen geben. Allerdings durfte die Tochter einer Kärntnerin dennoch fünffach jubeln: Über Gold im Springen, in der Kombination und im Trickbewerb sowie über den österreichischen Figurenrekord: Erst letzte Woche hatte Nicola Kuhn die Marke in Toulouse (F) auf 6130 Punkte hochgeschraubt – nun liegt sie bei 9380 (!). Und erst bei der Siegerehrung wurde folgendes realisiert: Bonnenmann löschte auch noch den 20 Jahre alten Sprung-Rekord von Britta Grebe aus. Die 26-Jähríge flog 52,60m – um 10 Zentimeter weiter als die Gmundnerin.

Die darauffolgende Herren-Entscheidung im Slalom war dann noch eindrucksvoller: Zunächst überraschte Sprungspezialist und Außenseiter Claudio Köstenberger mit der Klasseleistung von einer Boje am 10,75m-Seil, dann lieferten sich Robert Pugstaller und Llewellyn ein Kopf-an-Kopfduell, erreichten am 10,75m-Seil jeweils drei Bojen. Ein Stechen musste entscheiden: Pugstaller erreichte erneut das 10,75m-Seil, schaffte zwei Bojen, der Sohn von Zehnfach-Europameisterin Britta Grebe kam „nur“ auf 1,5 Bojen und musste sich mit Silber begnügen. Als Lohn gab es aber auch für ihn drei weitere Goldene – im Springen, in der Kombination und im Trickbewerb, bei dem er auch einen Uralt-Rekord auslöschen konnte. Thomas Fenzls 9280 Punkte aus dem Jahr 2003 wurden vom Athleten des WSZ Salmsee Linz schon in der Qualifikation auf 11.160 Zähler hochgeschraubt.

Im Königsbewerb, dem Springen, kam es anstelle eines Vierkampfes – Wasserski-Dino“ Daniel Dobringer (Muskelbündelriss in der Wade) und Luca Rauchenwald (Trommelfell zerrissen) mussten verletzungsbedingt absagen – zu einem heißen Duell: Titelverteidiger Claudio Köstenberger gewann zunächst die Qualifikation, Dorien Llewellyn schlug dann im Finale eindrucksvoll zurück, siegte mit vier Metern Vorsprung und landete bei 61,90 Metern.

Nächste Events:
19.-20.9. Österreichische Lift-Meisterschaften in Asten (OÖ)
26.-27.9. OÖ-Landesmeisterschaften in Fischlham, jeweils ab 9 Uhr

Alle Medaillengewinner der Staatsmeisterschaften 2020 in Fischlham (OÖ):

Männer, Trick:
1. Dorien Llewellyn (WSZ Salmsee/OÖ) 11.060 Punkte
2. Dominic Kuhn (MYCN Linz) 7260 Punkte
3. Vincent Ahammer (WLU Fischlham) 4990 Punkte

Slalom:
1. Robert Pugstaller (WSZ Salmsee) 3 Bojen am 10,75m-Seil (Tie Break: 2/10,75m)
2. Dorien Llewellyn (WSZ Salmsee) 3 Bojen am 10,75m-Seil (Tie Break: 1,5/10,75m)
3. Claudio Köstenberger (Ossiach/K) 1 Boje am 10,75m-Seil

Springen:
1. Dorien Llewellyn (WSZ Salmsee) 61,9m
2. Claudio Köstenberger (Ossiach/K) 57,9m
3. Matthias Swoboda (WLU Fischlham/OÖ) 53,2m

Kombination:
1. Dorien Llewellyn (WSZ Salmsee/OÖ)
2. Claudio Köstenberger (Ossiach/K)
3. Matthias Swoboda (WLU Fischlham/OÖ)

Frauen, Trick:
1. Giannina Bonnemann (WSZ Salmsee) 9380 Punkte
2. Alissa Lexer (Pörtschach/K) 3980 Punkte
3. Laura Rader (Ossiach/K) 3590 Punkte

Slalom:
1. Nicola Kuhn (MYCN Linz) 4 Bojen am 11,25m-Seil
2. Giannina Bonnemann (WSZ Salmsee) 3 Bojen am 11,25m-Seil
3. Alissa Lexer (Pörtschach/K) 2,5 Bojen am 12m-Seil

Springen:
1. Giannina Bonnemann (WSZ Salmsee) 52,6m
2. Theresa Schmidberger (WLU Fischlham/OÖ) 42,1m
3. Elena Ahammer (WLU Fischlham/OÖ) 40,2m

Kombination:
1. Giannina Bonnemann (WSZ Salmsee)
2. Theresa Schmidberger (WLU Fischlham/OÖ)
3. Elena Ahammer (WLU Fischlham/OÖ)

Alle Ergebnisse:
http://www.iwwfed-ea.org/classic/20AUT011/

 

Bild (c) PHOTO PLOHE


Mehr in dieser Kategorie: