Sie sind hier: 
Mittwoch, den 16. September 2020 07:00

„Wie’s Innviertel schmeckt“


Landesrat Hiegelsberger mit dem neuen Produzentenhandbuch

Vorstellung Produzentenhandbuch | Teilprojekt aus „Direktvermarktung Innviertel – Gemeinsam Wertschöpfen“ Obernberg am

„Direkt vermarktete Lebensmittel liegen im Trend. Nicht erst seit dem Corona-Lockdown, aber natürlich hat diese Ausnahme-Situation die Eigenversorgung mit Lebensmittel besonders in den Fokus gerückt. Die Menschen im Land haben sich vermehrt darum bemüht, ihren Tisch mit Produkten aus der Umgebung zu decken. Genau dabei wird das Direktvermarkter-Handbuch in Zukunft wertvolle Dienste leisten.“

„Die oberösterreichische Landwirtschaft wird immer vielfältiger. Einerseits decken unsere produktionsstarken Betriebe die Grundversorgung im Land ab, andererseits spezialisieren sich immer mehr Bäuerinnen und Bauern in der Direktvermarktung. Sie entdecken neue Kulturen wie Ölpflanzen für sich und entwickeln daraus neue Produkte. Im direkten Kontakt mit den Konsumentinnen und Konsumenten sind die Direktvermarkter somit wichtige Innovatoren innerhalb der Landwirtschaft. Diese große Vielfalt zeigt „Wie`s Innviertel schmeckt“ auf. Hier findet sich das Innviertel in all seiner Vielfalt, mit den regionalen Besonderheiten und Genüssen.“

„Projekte wie das Direktvermarkter-Handbuch leisten einen großen Beitrag zum Vertrauensaufbau zwischen Landwirtschaft und Bevölkerung. Dadurch treten Landwirtschaft und die Konsumenten in direkten Kontakt, die bäuerliche Produktion tritt aus der Anonymität heraus. Ich kann den Initiatoren des Projektes rund um Projektleiter Georg Gumpinger zu dieser Leistung nur herzlich gratulieren. Schlussendlich ist es die Anerkennung und die Wertschätzung für die Landwirtinnen und Landwirte als auch das gegenseitige Vertrauen, die unsere Branche voran bringt. Das Direktvermarkter-Handbuch ist ein maßgeblicher Schritt dahin.“

 

Bild (c) LEADER-Region Oberinnviertel-Mattigtal/Ulrike Kappacher


Mehr in dieser Kategorie: