Sie sind hier: 
Sonntag, den 11. Oktober 2020 07:00

DenizBank AG Volley League Women


STEELVOLLEYS-Coach Roland Schwab hat die richtigen Worte gefunden

STEELVOLLEYS Linz Steg lässt Aufsteiger keine Chance

UNIONvolleys Bisamberg/Hollabrunn mit 3:0 (25:12,25:16,25:16). In Korneuburg werden die Linzerinnen der Favoritenrolle mehr als gerecht und feiern den dritten Saisonsieg.

Trainer Schwab: „Team hat die Aufgabe gut erledigt“
STEELVOLLEYS Linz-Steg Coach Roland Schwab freut sich nach dem 3:0-Erfolg für sein Team: „Der gesamte Kader hat heute gespielt und sich gut präsentiert. Als klarer Favorit ist es gegen den Aufsteiger vor allem eine mentale Herausforderung. Wir haben den Fokus gut aufrechterhalten und damit auch verdient gewonnen. Einmal mehr hat sich auch gezeigt, dass wir sehr flexibel spielen können und als Team sehr ausgeglichen aufgestellt sind. Das war schon in der jüngsten Vergangenheit eine große Stärke und soll uns in der Zukunft noch mehr auszeichnen!“ Im ersten Durchgang benötigen die Linzerinnen zunächst etwas Anlaufzeit. In der zweiten Satzhälfte sichert eine eindrucksvolle Serviceserie von Vici Deisl den klaren Satzerfolg. Im zweiten und dritten Satz übernehmen die STEELVOLLEYS früher das Kommando und gewinnen ohne Probleme. Am kommenden Wochenende treffen die Linzerinnen gleich zweimal auf die SG Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz. Am Samstag in Linz im Rahmen der 4. Meisterschaftsrunde. Einen Tag später steht auswärts der erste Cupauftritt der Saison am Programm.

DenizBank AG Volley League Women, 3. Runde
10.10.2020
SG UNIONvolleys Bisamberg/Hollabrunn - STEELVOLLEYS Linz Steg 0:3 (12:25,16:25,16:25)
Maros 14, Duvnjak 11

Nächstes Heimspiel:
17.10.2020
STEELVOLLEYS Linz Steg - SG Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz

 

Bild (c) PHOTO PLOHE


Mehr in dieser Kategorie: