Sie sind hier: 
Montag, den 12. Oktober 2020 07:00

Alkoholbedingte Erinnerungslücken


Polizei - Symbolbild

Fahrerflüchtiger Lenker nach Unfall in Hochburg-Ach zu Hause mit 2,30 Promille angetroffen

Am 11. Oktober 2020 gegen 17:30 Uhr bemerkten Passanten im Gemeindegebiet von Duttendorf einen Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw-Lenker ein Verkehrszeichen umfuhr. Der Lenker setzte seine Fahrt fort und blieb erst einige hundert Meter weiter stehen, um seinen Schaden zu begutachten. Danach fuhr er weiter.

Die herbeigerufenen Polizisten trafen den Mann zuhause an und fanden dort auch sein Auto, das eindeutige Beschädigungen aufwies. Der Unfalllenker, ein 51-jähriger Deutscher aus dem Bezirk Braunau, stimmte einem Alkotest zu und erreichte den Wert von 2,30 Promille. An einen Unfall wollte er sich nicht erinnern können. Zudem brachte er mehrmals seine Verwunderung über einen Polizeieinsatz bei ihm zuhause zum Ausdruck. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen. Er wird angezeigt.


Mehr in dieser Kategorie: