Sie sind hier: 
Dienstag, den 05. Januar 2021 13:00

Feuerwehreinsatz in Altmünster


Feuerwehr am Brandort

94-jähriger Bewohner in letzter Minute aus verrauchter Wohnung gerettet

Ein 94-Jähriger aus Altmünster bewohnte allein eine Wohnung im ersten Stock eines Mehrparteienhauses. Wegen klirrender Geräusche durch zerbrochenes Glas wurde am 5. Jänner 2021 gegen 4 Uhr in der Wohnung darüber ein Nachbar aufmerksam.

Als er bei der Wohnung des 94-Jährigen nachschaute, bemerkte er Brandgeruch und verständigte die Feuerwehr. Diese öffnete die versperrte Wohnungstür und fand den Pensionisten bewusstlos im Vorraum liegend. Wie sich herausstellte war im Schlafzimmer ein Brand ausgebrochen. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Zur Eruierung der Brandursache wurden Sachverständige der Brandverhütungsstelle Linz hinzugezogen. Dabei konnte zweifelsfrei festgestellt werden, dass der Brand im Schlafzimmer durch einen Heizlüfter entstanden war.

Der 94-Jährige erlitt beim Versuch den Brand zu löschen Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gebracht.


Mehr in dieser Kategorie: