Sie sind hier: 
Donnerstag, den 04. Februar 2021 07:00

Personelle Weichenstellungen


Der neue geschäftsführende Bezirksparteivorsitzende Bgm. Fritz Hosner mit Sebastian Forstner, der zum Bezirks-Spitzenkandidaten für die Landtagswahl gekürt wurde

Bgm. Fritz Hosner einstimmig zum neuen Vorsitzenden der Bezirks-SPÖ gewählt | Sebastian Forstner wird Spitzenkandidat des Bezirks für die Landtagswahl

Die SPÖ im Bezirk Ried hat nach dem Rücktritt von Christian Makor die personellen Weichen für die Zukunft gestellt. Bei der Bezirksausschuss-Sitzung am 2. Februar, die coronabedingt online abgehalten werden musste, wurde der Geiersberger Bürgermeister Fritz Hosner in geheimer Wahl mit 100 Prozent Zustimmung nun offiziell zum geschäftsführenden Bezirksparteivorsitzenden gewählt. Als StellvertreterInnen werden ihm Bürgermeisterin Petra Mies (Gurten), Bürgermeisterin Roswitha Schachinger (Wippenham), Christin Meingassner (Eberschwang), Sebastian Forstner (Ried) und Sylvia Simetsberger (Waldzell) zur Seite stehen.

Die Funktion des Bezirkskassiers, welche bisher Hosner ausübte, wird ab sofort von Eberschwangs Bürgermeister Josef Bleckenwegner übernommen.

„Ich freue mich über den großen Vertrauensvorschuss, der mir von den Mitgliedern des Bezirksausschusses entgegengebracht wurde und werde diese Aufgabe mit viel Teamgeist und Engagement angehen. Nun gilt es alle Kräfte zu bündeln, um ein gutes Ergebnis für die Sozialdemokratie bei den Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen im Herbst einzufahren und um unsere Politik für die Menschen umsetzen zu können.“, so der neue Vorsitzende Fritz Hosner.

Bezirks-KandidatInnen-Liste für die Landtagswahl fixiert
Im Zuge der Sitzung wurde auch das Bezirks-KandidatInnen-Team für die Landtagswahl im Herbst einstimmig beschlossen. Dabei setzt man vor allem auf junge Menschen – das Durchschnittsalter der KandidatInnen liegt bei 34 Jahren – mit frischen Ideen. Als Listenerster des Bezirkes geht der Rieder Sebastian Forstner (39) ins Rennen. Der zweifache Familienvater und leidenschaftliche Sportler arbeitet als Produktmanager in einem großen Rieder Unternehmen, in dem er auch seit Jahren als Betriebsrat engagiert ist. Politische Erfahrung konnte Sebastian Forstner bisher als Ersatzgemeinderat (2015-2020) und Gemeinderat (seit Oktober 2020) sowie als Mitglied in verschiedenen Gremien der Stadt Ried sammeln.

Unterstützt wird Forstner auf Platz 2 von SPÖ-Bezirksfrauenvorsitzender Christin Meingassner (32) aus Eberschwang. Komplettiert wird das Team von Sylvia Simetsberger (38) aus Waldzell, Florian Schiffecker (36) aus Antiesenhofen und Patrick Holzinger (27) aus Ried.

„Wir sind ein junges, motiviertes Team, das etwas bewegen möchte. Gemeinsam mit unseren vielen FunktionärInnen und KandidatInnen in den Gemeinden möchten wir uns mit Herz und Verstand für die Bedürfnisse und Anliegen der Menschen einsetzen und dazu beitragen, die Arbeits- und Lebensbedingungen in unserer Region zu verbessern.“, erklärt Spitzenkandidat Sebastian Forstner.

 

Bild (SPÖ): Der neue geschäftsführende Bezirksparteivorsitzende Bgm. Fritz Hosner mit Sebastian Forstner, der zum Bezirks-Spitzenkandidaten für die Landtagswahl gekürt wurde.


Mehr in dieser Kategorie: