Sie sind hier: 
Samstag, den 25. September 2021 11:00

OÖFV-Hauptversammlung 2021


Gerhard Götschhofer, Präsident OÖ FUSSBALLVERBAND

Bilanz der letzten Funktionsperiode

Am 25. September 2021 findet die Ordentliche Hauptversammlung des OÖ FUSSBALLVERBANDES im Atrium in Bad Schallerbach statt. Alle 378 Mitgliedsvereine – davon sind 369 stimmberechtigt – sind zu dieser Veranstaltung eingeladen und können von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Im Mittelpunkt stehen der Rückblick auf die vergangenen vier Jahre, die Beschlussfassung neuer Satzungen sowie die Vornahme von Wahlen des Präsidenten, der Vizepräsidenten, der Vorsitzenden der Kommissionen, der internen Revisoren und des Protestsenats für die neue Funktionsperiode.

Das Fußballwesen in unserem Bundesland weiterzuentwickeln – das hat sich der OÖ FUSSBALLVERBAND gemeinsam mit seinen Mitgliedsvereinen zum Ziel gesetzt. Einige Fakten und Kennzahlen dokumentieren die qualitativ und quantitativ messbaren Erfolge der Maßnahmen im Zeitraum von 2017 bis 2020, die in den zentralen OÖFV-Aufgabenbereichen Spielbetrieb, Talenteförderung, Breitenfußball, Aus- und Fortbildung sowie Subventionierung erzielt werden konnten.

? Parallel zur Aus- und Fortbildung von 333 Verbandsschiedsrichtern wurden 4529 Hilfsschiedsrichter geschult, die eine wesentliche Säule für die Besetzung der Spielleitungen darstellen.

? 30 Abgänger der vier oberösterreichischen LAZ-Standorte im Zeitraum von 2017 bis 2020 sind in ein ÖFB-Nachwuchs-Nationalteam einberufen worden.

? Das LAZ Steyr gewinnt zwei Mal die Gesamtwertung des Futsal Konvents vor allen anderen österreichischen Standorten. Außerdem erobert die U14-Landesauswahl der Burschen 2018 und jene der Mädchen 2019 den Titel in der Bundesländer-Nachwuchsmeisterschaft.

? Ein Leuchtturmprojekt des OÖ FUSSBALLVERBANDES ist die Initiative „Schule am Ball“, die dank einer Ausrollung 11.866 Kinder in 249 Volksschulen für Bewegung und Fußball animiert hat.

? 1.341 Teilnehmer absolvierten eine offizielle Trainerausbildung, zudem hat der OÖ FUSSBALLVERBAND die Weichen für zwei zusätzliche Trainerkurse pro Jahr und Alternativen in Bezug auf Termingestaltung und Schulungsort gestellt.

? 8.878 Teilnehmer wurden in 282 Vereinscoaching-Veranstaltungen professionalisiert und für die Herausforderungen im Vereinsalltag gewappnet. Der Anteil der an diesem nachhaltigen Programm teilgenommenen oberösterreichischen Vereine wurde von 76% auf 94% gesteigert.

? Die eingesetzten Mittel zur Optimierung der Fußball-Infrastruktur bei den Vereinen wurden von jährlich 440.000 auf 871.000 Euro nahezu verdoppelt, mit einer umgesetzten Neustrukturierung des Förderwesens ging eine Entbürokratisierung einher.

? Insgesamt leistete der OÖ FUSSBALLVERBAND eine direkte finanzielle Unterstützung für seine Mitgliedsvereine in Höhe von 3.929.000 Euro, wobei einige neu eingeführte Förderungen mit wichtigen sportstragischen Überlegungen verknüpft worden sind.

Die sportpolitischen Weichenstellungen im OÖ FUSSBALLVERBAND nimmt das Präsidium vor. Der amtierende Präsident Gerhard Götschhofer hat die einzige Bewerbung als Kandidat für die neue Funktionsperiode eingebracht und stellt sich bei der Ordentlichen Hauptversammlung in Bad Schallerbach gemeinsam mit seinem Team der Wahl. Neben Gerhard Götschhofer scheinen am Wahlvorschlag die Vizepräsidenten Herbert Buchroithner und Thomas Prammer sowie die weiteren Präsidiumsmitglieder Stefan Hochreiter, Johann Kronberger, Stefan Pellegrini und Robert Tremel auf. Die vier Letztgenannten würden im Fall einer erfolgreichen Wahl erstmals im höchsten OÖFV-Gremium sitzen. Aus dem aktuellen Präsidium ausscheiden werden Richard Hargassner, Franz Maier und Heinz Oberauer.

ZITATE:

„Wir haben wichtige Aufgaben vor uns, die richtungsweisende Impulse für den Fußball in unserem Bundesland setzen werden und die ich gerne im Fall einer erfolgreichen Wahl mit einem personell veränderten Präsidiumsteam in Angriff nehmen möchte. Die neuen Präsidiumsmitglieder würden nicht nur neue Blickwinkel einbringen, sondern auch wichtige Erfahrungen unmittelbar aus der Praxis der täglichen Vereinsarbeit.“
Gerhard Götschhofer, Präsident OÖ FUSSBALLVERBAND

„Die Erfolge der letzten vier Jahre belegen überzeugend die professionelle Arbeit in den LAZ-Einrichtungen, die vom Verband geführt werden. Die Talenteförderung funktioniert aber nicht nur im Spitzensegment, sondern auch in der Breite, wo die Ausrollung von `Schule am Ball` die erhofften Effekte gebracht hat. Während bei der Trainerausbildung wichtige Weichen gestellt wurden, war der Bereich Spielbetrieb massiv von Corona beeinträchtigt, aber dank des Engagements der Vereine und ihrer Verantwortungsträger haben sich die Auswirkungen in Grenzen gehalten.“
Raphael Koch, OÖFV-Direktor für Sport & Spielbetrieb

„Ein großer Schwerpunkt der abgelaufenen Funktionsperiode war die Neuausrichtung des Förderwesens. Hier konnten echte Meilensteine gesetzt werden, speziell die enge Verzahnung mit sportstrategischen Überlegungen sowie die signifikante Erhöhung der Subventionsmittel schaffen einen großen Mehrwert bei sämtlichen Fußballvereinen in Oberösterreich. Eine wertvolle Unterstützung ist zudem das Vereinscoaching-Angebot, das von den Klubs intensiv genutzt wurde.“
Raphael Oberndorfinger, OÖFV-Direktor für Finanzen & Organisation


Bild (c) OÖFV/Lui


Mehr in dieser Kategorie: