Sie sind hier: 
Mittwoch, den 01. Dezember 2021 07:00

Großeinsatz der Feuerwehren


Feuerwehrfahrzeug - Symbolbild

10 Feuerwehren bei Brand in einem Gewerbebetrieb in Reichraming gefordert

Am 30. November 2021 brach in einer Firma in Reichraming ein Brand aus, welcher einen Teil der Fertigungsproduktion beschädigte. Der Brand, der von Mitarbeitern gegen 5:45 Uhr entdeckt wurde, konnte trotz sofortiger Löschversuche mittels Handfeuerlöscher nicht mehr unter Kontrolle gebracht werden. Die eintreffenden Feuerwehren lösten sofort Alarmstufe 2 aus. Die Halle einer Lackieranlage konnte nicht mehr gerettet werden.

Zur Brandursachenermittlungen wurden neben Beamten des Landeskriminalamtes OÖ und dem Bezirksbrandermittler des Bezirkes Steyr-Land auch ein Brandsachverständiger der Brandverhütungsstelle Linz zugezogen. Im Zuge der Brandursachenermittlungen konnte eine subjektive Brandursache ausgeschlossen werden.

Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Aufgrund der umfassenden Löschmaßnahmen durch zehn Feuerwehren mit rund 180 Einsatzkräften musste die Eisenbundesstraße (B115) für den gesamten Verkehr gesperrt werden.