Sie sind hier: SPORT
Donnerstag, den 05. Juli 2018 08:00

Superfood aus OÖ


Aronia-Pioniere feiern fünf Jahre AroniaGut

Aronia-Pioniere feiern fünf Jahre AroniaGut

SCHEIDLBERG / SIERNING. Die ersten fünf Jahre als oö Aronia-Pioniere sind erfolgreich geschafft. Ein guter Anlass, um die Ereignisse der letzten Jahre und Anfänge von AroniaGut Revue passieren zu lassen. Seit über fünf Jahren kultivieren unsere Aronia-Bauern Gottfried und Sohn Stefan Strasser sowie das Ehepaar Burgi und Josef Rogl in der Nähe von Steyr auf insgesamt 35 Hektar die besondere Aronia-Beere. „Gottfried und ich waren von Anfang an vom ernährungsphysiologischen Wert der Beere überzeugt. Deshalb haben wir uns ganz der Wunder-Beere verschrieben“, erzählt Josef Rogl. Und zwar so sehr, dass die beiden Bauern bereit waren, sehr viel Zeit und Geld in die Pflanzung von Aronia-Sträucher und in die damit einhergehenden Maßnahmen zur Bearbeitung, zum Schutz vor Wildverbiss, für mechanische Unkrautregulierung, den regelmäßigen Strauchschnitt, die Erntemaschinen und die vielen daraus folgenden Verarbeitungsschritte zu investieren. Heute präsentieren sich die Höfe und Felder unserer Bauern in beeindruckender Art und Weise.

Wie alles begann

  • „Kennengelernt haben wir die Aronia-Beere im Jänner 2012 auf der ‚Internationalen Grünen Woche‘ in Berlin. Das ist DIE Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Danach ging alles relativ rasch“, erzählt Stefan Strasser.
  • Bis ins Frühjahr 2013 wurden alle wichtigen Vorbereitungen getroffen und die ersten Sträucher gepflanzt. Im Jahr 2013 begann man des Weiteren mit dem Aufbau einer werteorientierten Marke gemeinsam mit einer Linzer Markenentwicklungsagentur. Erste Marketingschritte wurden über Leader-Mitteln gefördert.
  • 2015 gab es die erste kleine Ernte und die Erzeugergemeinschaft AroniaGut erlangte den Bio-Status.
  • 2016 konnten unsere Bauern bereits eine ernstzunehmende Erntemenge einbringen.


Weil Aronia nicht gleich Aronia ist…
Galten unsere Aronia-Bauern vor fünf Jahren zu deren Anfängen noch als wahre Pioniere, so hat sich der Markt mittlerweile geändert und die Zahl der Aronia-Anbieter – darunter viele industrielle Saftproduzenten – ist deutlich gestiegen. Unsere Aronia-Bauern, die damals einen Trend ausgelöst haben, sehen ihren AroniaPUR Direktsaft als „das Original“ und vertrauen auf ihre einzigartigen Produktions- und Qualitätsstandards. „Unser Saft ist zu 100 Prozent biologisch und zu 100 Prozent pur. Das bedeutet unserem Direktsaft werden keinerlei Zusatzstoffe zugeführt. Bei uns gedeihen die Sträucher auf Sonnendämmen und die Wege zur Verarbeitung der erntefrischen Beeren könnten kürzer nicht sein“, erklärt Gottfried Strasser.

Aus der Region. Für die Region.
Das Einzigartige an den AroniaGut-Produkten liegt auf der Hand: 100 % biologisch, 100 % heimisch, 100 % regional. „Wertschöpfung in der Region zu generieren, die Böden verantwortungsvoll für den Anbau von Lebensmitteln zu nutzen, die zu Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen beitragen, das sind Ziele, die viel mit ehrlichem bäuerlichen Wirtschaften zu tun haben. Das liegt uns am Herzen. Kunden, die unsere Aronia- Produkte erwerben, kaufen nicht einfach einen besonders wertvollen Aronia-Saft, sie unterstützen mit dem Kauf genau diese Idee von nachhaltiger Landwirtschaft.“, so Josef Rogl.

2017 wurde der Onlineshop gestartet, das Vertriebsnetz stark erweitert (viele oö Apotheken und Bioläden zählen mittlerweile zu ihren Vertriebspartnern. AroniaGut ist Hauptsponsor der Golftrophy und der erste AroniaShop öffnet seine Pforten in Steyr

AroniaPUR und AroniaBIO
Die Erfolge des Engagements der beiden oö Aronia-Pioniere sind nach fünf Jahren deutlich sichtbar. Die Marke AroniaGut steht heute für unverfälschte Bio-Qualität und die Grundidee der Saft-Produktion hat sich inzwischen zu einer breiten Angebotspalette aus AroniaPUR- bzw. daraus weiterentwickelten AroniaBIO-Produkten erweitert,“ erzählt Burgi Rogl. Aronia-Schokolade, getrocknete Tresterbeeren, Tresterpulver, Aronia-Sirup, Aronia-Fruchtaufstrich und etwa die SaftBAR ergänzen die Produktpalette rund um den Aronia-Direktsaft.

Unsere Bauern ziehen Bilanz
Nach fünf Jahren ziehen die beiden Aronia-Bauern ein erstes zufriedenes Resümee, sind aber noch lange nicht am Ende ihrer Reise. Die Projektentwicklung brachte viele spannende Reisen mit sich und es wurden langfristige Aronia-Freundschaften aufgebaut. „Das gesamte Projekt wuchs irgendwie mit den Aronia-Sträuchern mit. Wenn ich jetzt so zurückdenke und den derzeitigen Stand betrachte, wie weit wir es geschafft haben, dann ist das teilweise kaum zu glauben, was hier geleistet wurde. Manchmal, wenn ich am Feld arbeite, denke ich mir, das war irgendwie alles verrückt“, freut sich Jungbauer Stefan Strasser. Für die nächsten Jahre sind bereits weitere Kooperationen geplant, etwa zur Verwertung der Tresterbeeren. Auch die Erntemenge soll weiter erhöht werden. Das Wichtigste ist für die Aronia-Bauern jedoch, weiterhin zufriedene Kunden zu haben sowie der Erhalt der Qualität und die Pflege der erfolgreichen Aronia-Produkte und -Freundschaften.

 

Bild: Gerhard Hütmeyer