Sie sind hier: SPORT
Dienstag, den 11. Dezember 2018 13:00

Es mangelt an "Kohle"


diese Bilder wird es 2019 nicht geben - kein Duathlon in Weyer

2019 wird der Powerman Duathlon nicht stattfinden! „Nach 21 erfolgreichen Veranstaltungen ist es leider nicht möglich, den einzigen österreichischen Bewerb der Weltserie weiter durchzuführen“ gibt Rosina Bürscher, Obfrau der SportInteressenGemeinschaft Harreither, bekannt.

Damit entfällt in Zukunft die größte Sportveranstaltung im oberösterreichischen Ennstal. Für den Powerman und damit für die Region arbeiteten 500 Menschen mit großer Begeisterung ehrenamtlich und übernahmen Verantwortung und Risiko. „Mehr als zwei Jahrzehnte haben wir den Powerman voller Herzblut und Leidenschaft organisiert und abgehalten. 2019 müssen wir uns aber der wirtschaftlichen Realität stellen.“

Um die Veranstaltung auf dem gewohnt hohen Niveau durchführen zu können, hatten sich die Veranstalter das Ziel gesetzt, bis Mitte Oktober 2018 eine Grundfinanzierung des Duathlons aufzustellen. Dieses Ziel wurde nicht erreicht und zwingt nun die Veranstalter dazu, den Bewerb für 2019 abzusagen. Nach dieser Absage wird sich der Verein neu aufstellen und sich auf die ursprünglichen Vereinsaufgaben konzentrieren.

Selbstverständlich fällt dem Team der SIG Harreither die Absage nicht leicht. Ist doch der Powerman Austria ein wichtiger Impuls für die Region, sowohl in wirtschaftlicher als auch in medialer Hinsicht. Immerhin konnten im Rahmen des Powerman knapp 18.000 Teilnehmer aus 45 unterschiedlichen Nationen das Ennstal kennenlernen.

Eines möchten die Powermangründer Hugo Mayer, Günther Hönickl und Hans Stockenreitner aber nicht unerwähnt lassen: „Ein großes Dankeschön sagen wir den mehr als 20 Vereinen mit den vielen Helfern, den Gemeinden sowie den Sponsoren!“ Ohne deren Engagement wäre die Erfolgsgeschichte Powerman nicht möglich gewesen.

 

Bild (SIG Harreither): diese Bilder wird es 2019 nicht geben - kein Duathlon in Weyer


Mehr in dieser Kategorie: