Sie sind hier: SPORT
Mittwoch, den 30. Januar 2019 08:00

Aufwärtstrend beim TuS


Heiße Blockszenen warten auf die Fans am Samstag beim Duell gegen FBC Urfahr

Optimismus nach knapper 2 : 3 Niederlage gegen Froschberg

„Auf dieser Leistung können wir aufbauen“, waren die TuS-Cracks trotz der knappen 2:3 Niederlage gegen Final3 Teilnehmer Froschberg positiv gestimmt. Wendete doch das Team nach dem Verlust des ersten Satzes und einem klaren Rückstand im zweiten Satz einen deutliche Niederlage ab, konnte nach Satz 2 auch den dritten gewinnen und stand im vierten knapp vor dem Matchgewinn ehe Froschberg die Partie noch drehen konnte. „Phasenweise ein wirklich tolles Spiel mit exzellenten Abwehr- und Angriffsszenen“ applaudierten die zahlreichen Zuseher. Vor allem das Service funktionierte bei Florian Winterleitner über weite Strecken blendend, zudem zeigte sich die Abwehr rund um Christopher Ahrens gegenüber der Vorwoche stark verbessert. „Perfekt auch das Debüt von Bernie Sinnhuber beim Sieg gegen Münzbach“, freute sich Laurenz Hübner mit seinem jungen Teamkollegen.

Am Samstag, 2.Februar folgt die letzte Heimrunde der Grün-Weißen um 17 Uhr warten Nachzügler Laakirchen und der ewige Rivale FBC Urfahr auf den TuS. „Wir wollen einfach weiter an unserer Konstanz arbeiten, dann stellt sich der Erfolg von selbst ein“, weiß auch Kapitän Stefan Winterleitner. In der Hinrunde konnte der TuS beide Partien für sich entscheiden. Im Anschluss küren die Grün-Weißen Cracks mit ihren Fans wie im Vorjahr beim „Faschings-Remmi-Demmi“ die besten Verkleidungen.

 

Bild: Heiße Blockszenen warten auf die Fans am Samstag beim Duell gegen FBC Urfahr