Sie sind hier: SPORT
Dienstag, den 05. Februar 2019 08:00

Trotz Unentschieden gabs eine Havanna!


Zwei Punkte für Wels - Deni Kozul

SPG Walter Wels : Mauthausen 3 : 3

Am Sonntag stand das Rückspiel in der heimischen Tischtennis-Bundesliga zwischen den Hausherren Walter Wels und den Gästen aus Mauthausen am Programm. Nach der unnötigen Niederlage letzten Oktober in Mauthausen brannten die Messestädter natürlich auf Revanche. Dass am Ende des Nachmittags leider nur ein 3:3 Unentschieden an der Anzeigentafel aufschien, lag einerseits daran, dass die Welser die sich ihnen bietenden Chancen ein wenig fahrlässig ausließen, auf der anderen Seite die Donaumärkter erstmals seit vergangenem Oktober wieder in regulärer Besetzung, sprich mit drei Mann an die Platte traten.

Mit dem Kubaner Andy Perreira holten sie nämlich im Winter eine Verstärkung. Bei den Welsern vermochte insbesondere der Slowene Deni Kozul zu überzeugen, der sowohl seine Einzel gegen das Mauthausen-Urgestein Bernhard Kinz-Presselmayer wie auch gegen Simon Pfeffer glatt mit 3:0 für sich entschied.

Auch der Ungar Adam Szudi ließ sich vom Mauthausen-Neuzugang nicht „einrauchen“ sondern bezwang er den Kubaner Perreira am Ende sicher mit 3:1. Im Doppel gab die Paarung Szudi/Plattner gegen Perreira/Pfeffer leider in Satz 5 eine 9:7 Führung noch aus der Hand und zog man mit 10:12 im Nachspiel den Kürzeren. Wels Nachwuchstalent Christian Friedrich zeigte in seinem Spiel gegen Simon Pfeffer über weite Strecken starke Leistungen, konnte aber im entscheidenden 5. Satz eine zwischenzeitige 6:3 Führung nicht ins Ziel bringen.

Im letzten Spiel am Abend zwischen den beiden „Senioren“ in ihren Teams Dominique Plattner und Bernhard Kinz-Presselmayer hatte der Welser Plattner leider einen rabenschwarzen Tag. Ich war einfach mental an diesem Nachmittag nicht auf voller Höhe, so Plattner durchaus kritisch kurz nach Spielende. Trotz des Unentschiedens ließ sich Wels Boss Bernhard Humer, wie schon vor dem Spiel angekündigt, als passionierter Nichtraucher eine schöne Havanna nicht entgehen. Immerhin hat Adam Szudi den Kubaner Perreira geschlagen, was den Genuss zumindest teilweise ausmachte.

 

Bild: Zwei Punkte für Wels - Deni Kozul


Mehr in dieser Kategorie: