Sie sind hier: SPORT
Mittwoch, den 06. Februar 2019 08:00

Makellose Heimrunde


Florian Winterleitner beeindruckte mit seiner Serviceleistung

Klare 3 : 0 Heimsiege für den TuS

„Mit zwei ganz klaren 3:0 Erfolgen versöhnten die Grün-Weißen ihre Fans bei der letzten Heimrunde der 1. Bundesliga. Sowohl gegen Laakrichen als auch gegen FBC Urfahr erwies sich der TuS als klar besseres Team. "Wir hatten zwar im ersten Satz gegen Laakirchen und im zweiten gegen Urfahr kleine Durchhänger, bis auf diese bin ich mit unserer Leistung wirklich zufrieden", freut sich Florian Winterleitner, der mit einer tadellosen Serviceleistung den Grundstein für den Erfolg legte über den Sprung auf Rang 5 in der Tabelle. "Nun wollen wir in der letzten Runde gegen Freistadt und Enns diesen Rang verteidigen", gibt der wieder in Form gekommene Christopher Ahrens die Marschroute für das Meisterschaftsfinish vor.

TuS2 mit Zittersieg

Einen Sieg benötigte TuS2 in Wien um auch theoretisch nicht mehr auf einen Relegationsplatz zu rutschen, mit einem 3:2 gegen PSV Wien gelang das auch. "Natürlich hätten wir uns gegen die punktelosen Wiener einen deutlicheren Erfolg erwartet, aber wir haben unsere kämpferischen Qualitäten beweisen können", ist Haymo Valtiner trotzdem zufrieden. Gegen Vöcklabruck2 gab´s ein 0:3. Nun liegen die Kastler-Jungs auf dem fünften Platz, kommenden Samstag heißt es ab 10 Uhr gegen Schwanenstadt und im Derby gegen Grünburg diesen Rang in Kremsmünster zu verteidigen.

 

Bild (bewo): Florian Winterleitner beeindruckte mit seiner Serviceleistung