Sie sind hier: SPORT
Freitag, den 08. Februar 2019 08:00

Kampf um Tabellenspitze


Linz Steg - Imagebild

Linz-Steg will sich zum Grunddurchgangssieger krönen

Sechs Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz hat ASKÖ Linz-Steg zwei Runden vor dem Ende des Grunddurchgangs vorzuweisen. Nachdem der direkte Halbfinaleinzug seit dem vergangenen Samstag bereits feststeht, haben die Linzerinnen nun die Gelegenheit sich auch vorzeitig die Spitzenposition im Grunddurchgang zu holen. Gegen den Siebten VBV Trofaiach/Eisenerz reicht dafür am Sonntag bereits ein Punkt.

Trainer Schwab: „Wollen als Nummer eins in die Playoffs gehen“
Die erste Gelegenheit dieses vom Trainer vorgegebene Ziel zu realisieren, hat die Mannschaft am kommenden Sonntag in der Steiermark. Die Linzerinnen gehen mit sechs Punkten Vorsprung auf den Zweiten Perg in die letzten beiden Matches des Grunddurchgangs. Demnach benötigen sie nur noch einen weiteren Punkt, um sich die Spitzenposition aus eigener Kraft zu sichern.
Der erste Platz verspricht nicht nur ein Halbfinalduell mit dem Sieger des Viertelfinal-Matches der Ränge vier und fünf, sondern garantiert vor allem auch das Heimrecht in jedem Entscheidungsspiel. „Es ist zweifelsohne ein Vorteil, wenn man ein mögliches Entscheidungsspiel zuhause austragen kann. Graz hat in der vergangenen Saison beispielweise das entscheidende fünfte Finale zu Hause gespielt und sich zum Meister gekrönt. In dieser Serie hat jedes Team immer zuhause gewonnen“, schildert Trainer Roland Schwab.
Gegen VBV Trofaiach/Eisenerz erwartet Schwab einen harten Kampf: „Vom Tabellen- bzw. Punktestand darf man sich nicht täuschen lassen. Trofaiach/Eisenerz hat Perg zuletzt einen Punkt abgeknöpft und auch gegen Klagenfurt gewonnen. Sie haben einige Punkte liegengelassen, wären ansonsten aber durchaus in der Lage gewesen sich für die Playoffs zu qualifizieren. Für uns gilt vor allem am Service und in der Defensive an die jüngsten Leistungen anzuknüpfen. Dann bin ich sehr zuversichtlich, dass wir gleich am Sonntag den für Platz eins notwendigen Punkt holen werden!“

AVL Women, 17. Runde
10.2.2019
VBV Trofaiach/Eisenerz – ASKÖ Linz-Steg
17.00 Uhr

 

Bild (c) Photo Plohe