Sie sind hier: SPORT
Montag, den 25. Februar 2019 08:00

Wels vorzeitig im Final Four !!


SPG Walter Wels - Imagebild

Wr. Neustadt : SGP Walter Wels 1 : 4

Mit dem letztlich sicheren 4:1 Auswärtserfolg am Sonntag den 24 Februar 2019 über Wiener Neustadt haben die Spieler der SPG Walter Wels bereits vier Runden vor Schluss !! das Liga Final Four Mitte Mai in Salzburg erreicht.

Die Erleichterung nach dem Erfolg war allen Spielern und auch Trainer David Huber sichtlich anzumerken. Wenn du amtierender Meister und Cupsieger bist, steht´s du natürlich immer unter Druck, so Wels Boss Bernhard Humer, der zur Schonung seiner Nerven dieses mal lieber zu Hause das Spiel am Lifestream verfolgte als vor Ort in Wiener Neustadt. Wir haben zwar bislang keine überragenden Saison gespielt, im Final Four werden aber die Karten neu gemischt und mal schauen wer da so alles am Tisch sitzt, so Humer mit einem Schmunzeln.

Das Spiel in Wiener Neustadt selbst begann aus Sicht der Gäste aus der Messestadt sehr erfreulich. Adam Szudi gewann gegen den ehemaligen Welser  Szolt Petö nach einer starken Leistung sicher mit 3:1 und auch Deni Kozul war in Spiel 2 seinem jungen koreanischen Kontrahenten Lim in allen Belangen über legen und siegte er mit 3:0. In Spiel 3 musste sich Dominique Plattner, den man in Wels schon zum Inventar zählen muss, gegen den Bester Wiener Neustädter den Kasachen Kenjaev mit 1:3 geschlagen geben. Davon unbeeindruckten gewann Plattner an der Seite seines Kollegen Adam Szudi das Doppel gegen die Wiener Neustädter Petö/Kenjaev nach 0:2 Rückstand am Ende knapp aber verdient mit 3:2 womit der Widerstand der Hausherren endgültig gebrochen war.

Den Schlusspunkt in der Partie setzte  dann der immer besser in Schwung kommende Slowene im Dress der Waltermannen Deni Kozul mit einem rasche und glatten 3:0 Erfolg über Szolt Petö. So wie schon im Hinspiel in Wels Mitte Oktober (die Welser gewannen damals ebenfalls mit 4:1) wollte der Szolt sich gegen uns wieder förmlich „zerreißen“ so Wels Sportleiter Helmut Giglmeier, was aber eher nach Hinten losgegangen ist zum Glück für uns. Nach nicht einmal zweieinhalb Stunden konnten die Messestädter damit die Heimreise wieder antreten mit dem schönen Gefühl das Final Four in der Tasche zu haben.

Für die Welser steht jetzt einmal eine vierwöchige Pause an, ehe es am 30 März 2019 wieder ab 13:30 Uhr im Welser Max Center heißt: Auf die Bälle, Punkte, Siege fertig und los.


Mehr in dieser Kategorie: