Sie sind hier: SPORT
Sonntag, den 05. Mai 2019 08:00

Landesliga Semifinale


Amstetten Falcons - Imagebild

A-Falcons finden keinen Rhythmus in der Offensive und verlieren das erste Halbfinalspiel | CityCenter Amstetten Falcons – Swans Gmunden B: 59:75 (5:9, 21:35, 41:48)

Nachdem sich die City Center Amstetten Falcons im oberen Playoff noch den zweiten Tabellenplatz erkämpfen konnten, empfingen die Falcs den Halbfinalgegner, die Swans Gmunden B, in der Johann-Pölz-Halle vor toller Kulisse. Es ging darum den ersten Sieg in der Halbfinalserie klar zu machen.

Das erste Viertel startete mit einer knallharten Zonenverteidigung der Falcons. Die Gmundner taten sich schwer zu punkten. Auch am Rebound konnten sich die Amstettner behaupten. Die Swans erzielten im gesamten ersten Viertel nur 9 Punkte. So gut die Verteidigung stand, in der Offensive fand man absolut nicht ins Spiel. Die Mannschaft wirkte verkrampft. Die Trefferquote war am Boden und es schlichen sich immer wieder Turnover in das Spiel der Falken ein. Somit konnte das Team nur 5 Punkte erzielen. Viertelendstand: 5:9.

Im zweiten Viertel kamen beide Mannschaften in der Offensive etwas besser zurecht. Die Falcs zogen fleißig zum Korb. Die Gmundner schenkten den City Center Amstetten Falcons aber keine einfachen Punkte. Durch die resultierenden Foulpfiffe stand man im gesamten Viertel ganze 11 Mal an der Freiwurflinie. Die Swans waren aber bereits besser ins Spiel gekommen und versenkten Punkt für Punkt. Endstand erste Halbzeit: 21:35.

Nach der Halbzeitbesprechung, wo Coach Bremböck seinen Mannen noch einmal die Richtung vorgab, starteten die Falken hochmotiviert in die zweite Halbzeit. Man kam nun etwas ins besser ins Laufen. Durch das schnelle Spiel konnte die Gmundner Mannschaft einige Male überrascht werden. Angeführt von Prandstätter und Rülling wurde so mehrere Male über schnelle Fastbreaks gepunktet. Über eine gute Defensivleistung wurden die Swans von leichten Punkten abgehalten und der Rückstand konnte auf 7 Punkte verringert werden. Viertelendstand: 41:48.

Der Run im dritten Viertel brachte den City Center Amstetten Falcons die Hoffnung, die Partie noch zu drehen und den ersten Sieg in der Serie einzufahren zurück. In den ersten Minuten konnte man gut mithalten und den Rückstand auf bis zu 5 Punkte verkürzen. Doch die zermürbende Defensivarbeit machte sich bemerkbar. Das Tempo ließ etwas nach und auch in der Verteidigung war man unaufmerksam. Angeführt von Buchegger scorten die Gmunden Swans B von allen Positionen und zogen wieder davon. Ein letztes Aufbäumen der Falcs, angeführt von Alkin und Marevac in den letzten Spielminuten konnte die Heimniederlage leider nicht mehr verhindern. Endstand: 59:75

Wir bedanken uns bei Andreas Griessenberger und der GAP GmbH für die Übernahme der Matchpatronanz und der langjährigen Unterstützung des Vereins!

Wurfstatistik: Prandstätter 14, Rülling 13, Marevac 12, Alkin Sa. 6, Hofbauer & Benkovics jeweils 4, Kertakov 3, Glantschnig 2, Alkin Si. 1


Bild (c) Amstetten Falcons