Sie sind hier: SPORT
Mittwoch, den 29. Mai 2019 07:00

Salona Open in Split


Die Nachwuchs-Multis in Kroatien v. l.: Anna Bachler, Abdullah Mogomerzujev und Issa Naschcho.

Jung-Multis entführten einen kompletten Medaillensatz aus Kroatien

600 Kämpfer aus neun Nationen traten am Samstag beim großen und sehr stark besetzten Judo-Nachwuchsturnier Salona Open in Split (Kroatien) an. Eine Goldmedaille, eine Silbermedaille und eine Bronzemedaille: So lautete dabei die stolze Ausbeute der vier nach Kroatien angereisten Nachwuchs-Judokas vom LZ Multikraft Wels auf internationaler Bühne. Die Jung-Multis konnten somit einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause nehmen.

Ihre großartige heurige Saison setzte Anna Bachler mit dem Sieg in der Klasse U12 bis 44 kg fort. Gegen starke Gegnerinnen gewann Anna alle ihre Kämpfe mit Ippon vorzeitig, vor allem im Finale setzte sie sich mit starkem Bodenkampf durch. Damit stehen heuer bereits acht Turniersiege und zwei zweite Plätze bei zehn Turnierstarts für das Welser Nachwuchstalent zu Buche.

In der Klasse U16 bis 60 kg verlor Issa Naschcho lediglich im Finale und holte somit den zweiten Platz. Ebenfalls nur einmal verloren hat Abdullah Magomerzujev in der Klasse U16 bis 66 kg, und zwar im Kampf um den Einzug ins Finale, holte dann aber im Kampf um Bronze die dritte Medaille für die Jung-Multis. Damit war der Medaillensatz für die Welser komplett.

„Issa und Abdullah haben trotz Gewichtsklassenwechsel sehr stark gekämpft. Im Finale wurde Issa völlig ungerechtfertigt und unglücklich durch Schiedsrichterentscheid zum Verlierer erklärt. Ein von ihm angesetzter und misslungener Wurf wurde dem Gegner als Ippon anerkannt. Abdullah hat heuer jenen Gegner geschlagen, gegen den er letztes Jahr im Finale verloren hat und ist nur ganz knapp am Finale vorbeigeschrammt“, ist Nachwuchschef Helmut Riegl stolz auf seine Truppe.

Bronze für Kimran Borchashvili im Europacup
Ebenfalls international im Einsatz waren dieses Wochenende die beiden Brüder Kimran und Wachid Borchashvili vom LZ Multikraft Wels.  Beim Europacup in Celje (Slowenien) endete mit dem dritten Platz bis 66 kg für Kimran eine lange internationale Durststrecke. Wachid belegte in der Klasse bis 73 kg den hervorragenden fünften Platz.

 

Bild (LZ Multikraft Wels): Die Nachwuchs-Multis in Kroatien v. l.: Anna Bachler, Abdullah Mogomerzujev und Issa Naschcho.