Sie sind hier: SPORT
Freitag, den 07. Februar 2020 07:00

Österreichertreffen im Europacup!!


Wels-Legionär und Defensiv-Spezialist Kang Dong Soo

Solex Consult Wiener Neustadt forder BL-Tabelllenführer SPG Walter Wels

Am kommenden Samstag, den 08. Februar 2020, kommt es in Wiener Neustadt im TT-Europacup-Viertelfinale ab 16.00 Uhr zu einem rein österreichischen Duell an der grünen Platte.

Tabellenführer und Champions-League-Teilnehmer in der Gruppenphase Walter Wels trifft dabei auf die Mannschaft von Solex Consult Wiener Neustadt. Die Niederösterreicher nehmen heuer zum ersten Mal an einem internationalen Wettbewerb teil, während die Gäste aus der Messestadt Wels schon ein Jahrzehnt Erfahrung auf der europäischen Bühne verbuchen können. Im bisherigen Saisonverlauf trafen die Welser schon im vergangenen November auf die Niederösterreicher im Rahmen der Bundesliga und gewannen die Walter-Mannen nach einer Marathonschlacht am Ende mit 4:2.

Im Gegensatz zum damaligen Spiel können die Gäste aus Wels am Samstag wiederum auf ihren koreanischen Legionär und Defensiv-Spezialisten Kang Dong Soo zurückgreifen. An seiner Seite werden der Kroate Frane Kojic und der Ungar Adam Szudi antreten.

Bei den Wiener Neustädtern ist der wohl gefährlichste Mann, den es aus Sicht von Wels-Trainer David Huber in Schach zu halten gilt, der Tscheche Tomas Konecny, wobei auch der Deutsche Wetzel und der Kroate Kovac gewiss nicht zu unterschätzen sind.

Geht es nach der Papierform so ist der aktuelle Tabellenführer in der heimischen Bundesliga auch in diesem Europacupspiel in der Favoritenrolle zu sehen, wobei die Heimischen alles daran setzen werden, den Gästen das Leben so schwer wie möglich zu machen.

Unterstützt wird das Welser Team von rund 20 bis 25 Fans, die sich schon zu Mittag in die Bezirksstadt Wiener Neustadt begeben werden um dann für ihre Mannen in der Halle hoffentlich den entscheidenden vierten Mann abgeben werden.

Wels-Präsident Bernhard Humer hofft, dass seine Spieler schon im Hinspiel am Samstag sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am darauffolgenden Samstag, den 15.02.2020, vor heimischem Publikum in der Sporthalle Vogelweide schaffen können.

Nach der zuletzt gezeigten Leistung im Bundesliga-Derby beim 4:0 Sieg gegen den ewigen Rivalen aus Mauthausen stehen die Vorzeichen dazu gut. Alle Spieler befinden sich in ausgezeichneter Spiellaune und hoffen wir, dass auch unser Koreaner nach einer leichten Schulterverletzung, die er sich vor der Partie im Jänner gegen Stockerau zugezogen hat, wieder im Vollbesitz seiner Kräfte ist, so Wels-Obmann Gerhard Demelbauer.

 

Bild: Wels-Legionär und Defensiv-Spezialist Kang Dong Soo


Mehr in dieser Kategorie: