Sie sind hier: SPORT
Dienstag, den 11. Februar 2020 07:00

U21-Gold bei EM in Budapest


Gold für Lora Ziller

Lora sorgt für glorreichen EM-Abschluss

„Ich bin Europameisterin – das ist unbeschreiblich!“, strahlte Lora Ziller nachdem sie zum Abschluss der Nachwuchs-Europameisterschaft in Budapest U21-Gold in der Klasse +68 kg erobert hatte. Nach zweimal WM-Silber und EM-Bronze durfte die Karate-do Wels-Athletin zum ersten Mal aufs oberste Podest klettern. Damit darf Karate Austria-Sportdirektor Martin Kremser bei dieser EM insgesamt über einmal Gold und zweimal Bronze strahlen.

4:0 im Finale gegen Junner Niamh (Sco) – eine Demonstration von Lora Ziller, die nach dem Gold-Triumph gemeinsam mit Bundestrainer Juan Luis Benitez Cardenes, sowie Papa Goran und Mama Irmi jubeln durfte. Schon in den Vorrunden wusste die Polizeisportlerin zu glänzen: Mit vier Siegen und einem Punkteverhältnis von 9:2 kämpfte sich die Polizeisportlerin ins Finale. Dort feierte Lora dann bei ihrer letzten U21-EM ihren größten Erfolg.

Schon zuvor hatte die Salzburgerin Aleksandra Grujic für U18-Bronze in der Klasse bis 48 kg gesorgt. Hanna Devigili gewann nach U16-Gold nun U18-Bronze in der Klasse -59 kg.

Eine starke Leistung bot auch Mihael Dujic: Der Vorarlberger, der schon beim Austrian Champions Cup in Hard/V triumphieren konnte, erreichte in der Klasse +84 kg das U21-Viertelfinale.

 

Bild (c) Martin Kremser/Karate Austria