Sie sind hier: SPORT
Samstag, den 15. Februar 2020 07:00

Karate Premier League-Turnier


Bettina Plank in action

Bettina Plank in Dubai erneut ganz stark dabei

Bettina Plank und Dubai – diese Kombination scheint zu passen: Beim Premier League-Turnier, das die Karate-do Wels-Athletin schon 2016 und 2017 gewinnen konnte, kehrte die Heeressportlerin wieder auf die Siegerstraße zurück, kämpft am Sonntag um Bronze. Der EM-Bronzene Stefan Pokorny erreichte bei seinem Jahres-Einstand das Viertelfinale. Die Dritte von Paris, Alisa Buchinger, kommt am Samstag zum Einsatz.

Der Al Wasl Club in Dubai wird langsam aber sicher zum zweiten Wohnzimmer von Bettina Plank: Bei ihrem „Wohlfühlturnier“ stürmte die 27-Jährige – nach einem, aufgrund vieler Krankheitspausen, durchwachsenen Jahresauftakt – sicher und fokussiert ins Halbfinale der Klasse bis 50 Kilogramm. Zunächst besiegte die Europaspiele-Goldene erstmals Gu Shiau-Shuang (TPE) durch ein 1:1 und Senshu (wer den ersten Punkt landet, gewinnt), dann räumte Betti die Weißrussin Mariya Koulinkovitch dank eines frühzeitigen Ippons mit 3:0 aus dem Weg und besiegte im Pool-Finale die aufstrebende Junna Tsukii (PHI) mit 3:0. Im Halbfinale kam es zum Treffen der ewigen Rivalinnen: Gegen die Nummer 1 der Welt, Serap Öczelik (Tür), hielt Plank bis 18 Sekunden vor Schluss ein 1:1, dann erzielte Serap das 2:1, Bettina setzte alles auf eine Karte und verlor am Ende mit 1:6. Die Chance auf die erste Medaille des Jahres lebt aber. „Betti kämpfte unglaublich stark, war fokussiert, verlor am Ende gegen die Dominatorin der Szene. Aber beide lieferten einen großartigen Kampf“, analysierte Trainer Juan Luis Cardenes Benitez. Am Sonntag geht es um Bronze. Ein wichtiger Meilenstein in Richtung Olympiaticket für Tokio.

Einen gelungenen Jahresauftakt feierte Stefan Pokorny: Der Salzburger, der das Olympia-Qualifikationsturnier Anfang Mai in Paris im Fokus hat, erreichte das Viertelfinale der Klasse -67 kg, unterlag dem Türken Burak Uygur, der den Finaleinzug gegen Steven da Costa (FRA) nur durch Kampfrichterentscheid verpasste, knapp mit 0:1. Zuvor feierte der 28-Jährige eindrucksvolle Siege über Jordan Neves (LUX/4:1) und Ikboljon Uzakov (UZB/2:0).

Auch Luca Rettenbacher (-75 kg) startete mit einem Erfolg ins Premier League-Jahr: Der Tennengauer bezwang Yassine Sekouri (MAR) nach einem 0:0 per Kampfrichterentscheid, dann folgte aber gegen Ljubisa Maric (SRB/0:4) das Aus.

Ex-Weltmeisterin Alisa Buchinger (-68 kg) und Robin Rettenbacher (-84 kg) kommen am Samstag zum Einsat

 

Karate Austria Team bei der Premier League in Dubai/VAE (14.-16.2.):

KUMITE, Frauen:
-50 kg: Bettina Plank (karate-do Wels/Nr. 6 der Welt)
-68 kg: Alisa Buchinger (Shotokan Salzburg/Nr. 11 der Welt)

KUMITE, Männer:

-67 kg: Stefan Pokorny (Shotokan Salzburg/Nr. 13 der Welt)

-75 kg: Luca Rettenbacher (Tennengau/S/Nr. 28 der Welt)
-84 kg: Robin Rettenbacher (Tennengau/S/Nr. 78 der Welt)

 

Bild Ewald Roth): Bettina Plank in action