Sie sind hier: SPORT
Freitag, den 20. November 2020 07:00

Stadtbibliothek Linz online


Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer rät allen BibliothekskundInnen und die es noch werden wollen, das umfassende Online-Angebot der Stadtbibliothek Linz zu nutzen.

Umfassendes digitales Angebot für LinzerInnen kostenlos mit der Bibliothekskarte

Bereits im ersten Lockdown hat sich die Stadtbibliothek Linz rasch auf den Bedarf an digitalen Angeboten eingestellt – die seither etablierten Online-Services stehen den LinzerInnen im zweiten Lockdown ganz unkompliziert und rund um die Uhr zur Verfügung: „Wir freuen uns, den BürgerInnen kostenlosen Zugang zu mehr als 45.000 eBooks, ePapers und Hörbüchern sowie zu 2.000 Filmen und Serien zu ermöglichen. So kann die Zeit zu Hause mit einem guten Buch oder Filmvergnügen für die ganze Familie ideal genützt werden“, betont Kulturstadträtin Doris Lang-Mayrhofer.

Langeweile kommt auch im zweiten Lockdown keine auf: Von preisgekrönten internationalen Produktionen mit Stars wie Matthew McConaughey, Natalie Portman oder Tilda Swinton bis hin zu österreichischen Kinohighlights und deutschsprachigen Klassikern bietet das Portal das richtige Programm für jeden Geschmack. Auch für junge Filmfans steht eine große Auswahl an Sendungen bereit: Generationenübergreifende Favoriten wie die „Mumins“ oder „Benjamin Blümchen“ werden durch aktuelle Produktionen wie „Lino – Ein voll verkatertes Abenteuer“ ergänzt. Nach dem Login mit einer Kinder-Bibliothekskarte werden nur für das jeweilige Alter freigegebene Programme angezeigt.

Um auf die Streamingplattform filmfriend zugreifen zu können und die große Auswahl an Krimis, Romanen, Sachmedien sowie Kinder- und Jugendbüchern auf media2go.at zu nützen, ist eine gültige Bibliothekskarte nötig. Alljene, die noch nicht KundInnen der Stadtbibliothek sind, haben die Möglichkeit sich kostenlos online einzuschreiben. Dazu müssen Vor- und Nachname, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Wohnanschrift an bib(at)mag.linz.at geschickt werden. Nach der Bearbeitung erfolgt eine Freischaltung für alle Online-Services.

Gute Nachrichten für alle, die noch Medien zu Hause haben, die im Zeitraum der Schließung fällig wären: Während des Lockdowns fallen keinerlei Säumnisgebühren an, die Medien müssen also erst danach retourniert werden.

Auf Anregung zahlreicher KundInnen steht nun auch vor dem Eingang des Wissensturms und vor dem Volkshaus Auwiesen eine rund um die Uhr zugängliche Rückgabebox zur Verfügung.

Während des Lockdowns müssen die Bibliotheksbereiche geschlossen bleiben, aber die behördlichen BürgerInnenservice-Leistungen werden an den Standorten Wissensturm, Auwiesen, Ebelsberg und Pichling bei verkürzten Öffnungszeiten angeboten. Der Wissensturm und die Stadtbibliothek Auwiesen sind dafür Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, die Stadtbibliothek Ebelsberg Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8 bis 12 Uhr und die Stadtbibliothek Pichling Montag und Mittwoch von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

Alle Informationen rund um die Schließung der Stadtbibliotheken finden Interessierte auf der Website der Stadtbibliothek unter www.stadtbibliothek.at.

 

Bild (c) Stadt Linz

 


Mehr in dieser Kategorie: