Sie sind hier: SPORT
Mittwoch, den 31. März 2021 07:00

Klinikum Bad Hall/Bad Schallerbach


DGKP Ulrike Oberndorfer (Pflegedirektorin), Prof. DDr. Christian Köck (zuständiger Geschäftsführer der Klinikum Austria Gesundheitsgruppe), Primar Dr. Robert Hatschenberger (Ärztlicher Direktor) und Dipl. KH-Bw. Gabi Sturmlechner (Kaufmännische Direktorin)

Zusammenschluss garantiert auch künftig Rehabilitation auf höchstem Niveau

 BAD HALL/BAD SCHALLERBACH. Mit der Gründung des Klinikums Bad Hall/ Bad Schallerbach werden zwei führende Reha-Einrichtungen, nämlich das Klinikum Bad Hall und das Klinikum Schallerbacherhof, zu einem größeren Ganzen verbunden. Durch die neu geschaffenen Strukturen ergeben sich Synergien in Medizin, Therapie und Pflege, von denen Patientinnen und Patienten beider Standorte gleichermaßen profitieren werden.

Als Standorte der Klinikum Austria Gesundheitsgruppe waren die beiden Rehakliniken Schallerbacherhof und Bad Hall bereits bisher unter einem gemeinsamen Dach vereint. Mit der kürzlich erfolgten Zustimmung der Landessanitätsbehörde beginnt nun die enge fachliche und organisatorische Vernetzung unter einer gemeinsamen Leitung. Die neue Ära des Klinikums Bad Hall/Bad Schallerbach ist damit offiziell eingeläutet. „Wir freuen uns, mit dieser Zusammenführung einen Schritt zu einer dynamischen und erfolgreichen Gesamtentwicklung gesetzt zu haben. Durch das neue Bündnis können die Spezialistinnen und Spezialisten beider Standorte noch enger zusammenarbeiten und ihre fachliche Expertise in die Behandlung der Patientinnen und Patienten einbringen“, so Primar Dr. Robert Hatschenberger, Ärztlicher Direktor des Klinikums Bad Hall/Bad Schallerbach und Leiter der Abteilung für Neurologie. Mit Dipl. KH-Bw. Gabi Sturmlechner als Kaufmännischer Direktorin und Pflegedirektorin DGKP Ulrike Oberndorfer bilden drei erfahrene Führungskräfte die Kollegiale Führung des Klinikums.

Modernste medizinische Versorgung
Das neu gegründete „Klinikum Bad Hall/Bad Schallerbach – Zentrum für Herz-Kreislauf-, neurologische und orthopädische Rehabilitation“ ist spezialisiert auf Prävention, Heilverfahren (Reha) sowie Anschlussheilverfahren nach Akuterkrankungen, Unfällen oder Operationen. Mit individuell auf die Patientinnen und Patienten abgestimmten und interdisziplinär erstellten Therapieplänen soll in der stationären Reha die Lebensqualität der Betroffenen verbessert beziehungsweise erhalten und Pflegebedürftigkeit so weit wie möglich vermieden werden.

Medizinische Schwerpunkte bleiben unverändert
Schwerpunkte am Standort Bad Hall
sind unter anderem Anschlussheilverfahren nach Schlaganfall, Herzinfarkt oder kardiologischen Operationen sowie Heilverfahren bei chronischen Erkrankungen wie Morbus Parkinson, Bluthochdruck oder Herzinsuffizienz. Das Klinikum wurde kürzlich von der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie als Zentrum für die integrative Betreuung von Menschen mit Multipler Sklerose rezertifiziert. Der Einsatz hochmoderner Robotiktherapie in der neurologischen Rehabilitation unterstreicht den Anspruch der Führung, die Patientinnen und Patienten stets auf modernstem Stand der Wissenschaft zu versorgen.

Im Fokus der stationären Rehabilitation in Bad Schallerbach sind Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates wie rheumatische Erkrankungen und Osteoporose. In den Folgebehandlungen nach Unfällen und Operationen stehen die Wiedererlangung der bestmöglichen Beweglichkeit sowie die Integration in den beruflichen und sozialen Alltag im Vordergrund der Therapien. An beiden Häusern werden in Kürze indikationsspezifische Angebote für Menschen mit überstandener COVID-19-Erkrankung neu hinzukommen.

Gemeinsame Potenziale nutzen
„Intensive Kooperationen haben sich im Gesundheitssystem nicht nur als positiv erwiesen, sie sind der Garant dafür, dass wir auch in Zukunft medizinische und therapeutische Versorgung auf höchstem Niveau anbieten können. Das wird gerade angesichts der vielen Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung immer wichtiger“, ist Prof. DDr. Christian Köck, zuständiger Geschäftsführer der Klinikum Austria Gesundheitsgruppe, überzeugt. Das Klinikum Bad Hall/Bad Schallerbach ist eine Einrichtung der Klinikum Austria Gesundheitsgruppe GmbH. An insgesamt fünf Reha-Standorten in ganz Österreich werden jährlich über 11.500 Patientinnen und Patienten von knapp 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut.

 

Bild (Klinikum Austria Gesundheitsgruppe): Das neu gegru?ndete Klinikum Bad Hall/Bad Schallerbach ist spezialisiert auf Herz-Kreislauf-, neurologische und orthopädische Rehabilitation. Die Personen auf dem Bild von links nach rechts: DGKP Ulrike Oberndorfer (Pflegedirektorin), Prof. DDr. Christian Köck (zuständiger Geschäftsführer der Klinikum Austria Gesundheitsgruppe), Primar Dr. Robert Hatschenberger (Ärztlicher Direktor) und Dipl. KH-Bw. Gabi Sturmlechner (Kaufmännische Direktorin).