Sie sind hier: SPORT
Dienstag, den 14. September 2021 07:00

Wels eröffnet Kultursaison 2021/22


BrassQuintett BlechReiz

Diese steht nach den Unsicherheiten und Verschiebungen aufgrund der COVID-19 Pandemie auch im Zeichen der Hoffnung auf Kulturgenuss ohne Einschränkungen

Theater

Am Freitag, 17. September um 19:30 Uhr und am Samstag, 18. September um 16:30 und um 19:30 Uhr starten eine Schule, sechs Vereine und viele Welser Kulturschaffende im Stadttheater Greif (Rainerstraße 2) gemeinsam die Theatersaison. Die Eröffnungsproduktion „beschränkt beziehungsfähig“ wird ein Fest für Augen und Ohren. In Anlehnung an Peter Handkes Schauspiel „Die Stunde, da wir nichts voneinander wussten“ geht ein buntes Spektakel mit Musik, Tanz und Schauspiel über die Bühne. Ein großes Ziel dieser Eigenproduktion ist, dass möglichst viele Welser das Geschenk eines eigenen Stadttheaters annehmen und in seinen Räumlichkeiten viele inspirierende Stunden erleben. Im Theaterspielplan geht es humoristisch weiter: Am Montag, 27. September führt um 19:30 Uhr ebenfalls im Stadttheater Greif ein Stromausfall in „Das Bärtchen“ zu schrägen Missverständnissen.

Konzerte

Der Konzertspielplan beginnt mit einem Konzert aus der neuen Reihe „Jeux“. Spielerisch wandelt das BrassQuintett BlechReiz am Samstag, 25. September um 19:30 Uhr im Stadttheater Greif zwischen allen Genres. Mit ihrem aktuellen Programm aus Eigenkompositionen und mitreißende Arrangements von Klassik- und Pop-Hits entführt das charmante Kärntner Ensemble in eine herzlich reizende Welt voller Humor und Harmonie. Das erste Orchesterkonzert ist das Nachholen eines verschobenen Auftrittes aus der letzten Saison: Die Kammersymphonie Berlin unter der Leitung von Jürgen Bruns spielt am Mittwoch, 29. September um 19:30 Uhr ebenfalls im Stadttheater Greif Werke von Benjamin Britten, Dmitri Schostakowitsch, Peter Fribbins und Pjotr Iljitsch Tschaikowski.

Bei den Veranstaltungen in den Kulturstätten der Stadt Wels werden alle Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie eingehalten. Insbesondere gilt für den Eintritt die 3-G-Regel (getestet, genesen oder geimpft). Für nähere Informationen dazu sowie zu Details zu den Veranstaltungen stehen die Mitarbeiter der Dienststelle Veranstaltungsservice und Volkshochschule (untergebracht im Amtsgebäude Greif, Rainerstraße 2) per E-Mail unter vas@wels.gv.at oder unter Tel. +43 7242 235 7040 gerne zur Verfügung.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Unser Kulturprogramm ist abwechslungsreich, unterhaltsam, genussvoll und einfach gelungen. Ich wünsche allen viel Vergnügen im schönen Ambiente des neu renovierten Stadttheaters.“

Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA: „Der Saisonstart beinhaltet Theater- und Konzertveranstaltungen vom Feinsten, und das neu renovierte Theater bietet einen wunderbaren Rahmen dafür.“

 

Bild (c) privat