Sie sind hier: SPORT
Dienstag, den 09. November 2021 07:00

Einvernehmliche Trennung


SV Guntamatic Ried und Andreas Heraf gehen getrennte Wege

SV Guntamatic Ried und Andreas Heraf gehen getrennte Wege

Die SV Guntamatic Ried und Andreas Heraf, seit März 2021 Cheftrainer des Vereins, haben sich einvernehmlich auf die Auflösung des Vertrags geeinigt. Christian Heinle wird die Mannschaft vorerst als interimistischer Cheftrainer weiter betreuen.

„Nach der krankheitsbedingten Pause haben beide Seiten – sowohl Andreas Heraf als auch wir – in Gesprächen festgestellt, dass es unterschiedliche Auffassungen gibt, in welche Richtung sich der Klub bewegen soll. Deshalb haben wir uns jetzt einvernehmlich darauf geeinigt, die Zusammenarbeit nicht mehr fortzusetzen. Andreas Heraf hat für die SV Guntamatic Ried sehr viel geleistet. Dafür möchte ich ihm im Namen des gesamten Vereins herzlich danken. Wir wünschen ihm für seine Zukunft das Allerbeste“, erklärt SVR-Geschäftsführer Rainer Wöllinger. „Christian Heinle bleibt vorerst interimistischer Cheftrainer, bis wir einen neuen Cheftrainer bestellt haben.“

„Ich möchte mich bei der SV Guntamatic Ried für eine wunderbare und unglaublich erfolgreiche Zeit bedanken. Der Wiederaufstieg in die Bundesliga und der souverän geschaffte Klassenerhalt letzte Saison werden mir ewig in Erinnerung bleiben“, sagt Andreas Heraf.

 

Bild (c) SV Guntamatic Ried


Mehr in dieser Kategorie: