Sie sind hier: SPORT
Samstag, den 13. November 2021 07:00

Austrian Volley League Women


STEELVOLLEYS Linz-Steg - Symbolbild

STEELVOLLEYS starten Rückrunde und kämpfen um Cup Halbfinale

Die STEELVOLLEYS Linz-Steg erwartet am kommenden Wochenende ein Heimspiel- Doppel in der SMS Linz-Kleinmünchen. Am Samstag empfangen die Linzerinnen zum Auftakt der AVL Women Rückrunde die Erzbergmadln. Einen Tag später wollen die STEELVOLLEYS gegen TI-wellwasser®-volley im Austrian Volley Cup Viertelfinale den nächsten Schritt in Richtung einer möglichen Titelverteidigung machen.

Trainer Schwab: „Wollen weiße Weste in Kleinmünchen behalten“
Nach dem Marathon-Programm der vergangenen zweieinhalb Wochen (sieben Spiele in 15 Tagen, Anm.) konnten die STEELVOLLEYS Linz-Steg eine vergleichbar ruhige Trainingswoche absolvieren. „Viele Spiele sind gut, um Abläufe unter Wettkampfbedingungen zu stabilisieren. Das haben wir zum großen Teil gut hingebracht. Jetzt tut es gut in Ruhe trainieren zu können. Einerseits um wieder athletische Inputs geben zu können. Andererseits um die sportlichen Erkenntnisse aufarbeiten bzw. konkret angehen zu können. Wenn man von Spiel zu Spiel eilt, bleibt für Entwicklungen keine Zeit. Da geht es nur darum, sich rasch zu erholen und erhaltend zu arbeiten. Auf Dauer geht sich das aber nicht aus“, führt Trainer Schwab aus.

Die erste reguläre Trainingswoche seit knapp drei Wochen mündet in ein Heimspiel-Doppel in der SMS Linz-Kleinmünchen. In der Meisterschaft beginnen die Linzerinnen am Samstag die Rückrunde und wollen gegen den Achten SG Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz den neunten Sieg einfahren. „Die Rollen sind in diesem Match klar verteilt. Die Erzbergmadln zu unterschätzen, wäre allerdings ein schwerer Fehler. Wenn man sie lässt, sind sie immer für Überraschungen gut“ blickt Schwab auf den Samstag. Am Sonntag empfangen die STEELVOLLEYS im Cup Viertelfinale den Vierten TIwellwasser ®-volley. Im Rahmen des ersten Meisterschaftsduells konnten sich die Linzerinnen auswärts mit 3:2 durchsetzen. Ein K.O.-Spiel ist jedoch unter anderen Vorzeichen zu betrachten: „Da gibt es nur eine Chance. Wenn man sie nicht nützt, kann man einen Titel abschreiben. Wir sind in der neuen Heimhalle noch ungeschlagen und wollen die weiße Weste behalten. TI hat viele Qualitäten und wird am Sonntag alles versuchen, um die Revanche zu schaffen!“

Austrian Volley League Women, 10. Runde
13.11.2021
STEELVOLLEYS Linz-Steg - SG Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz
18.30 Uhr

Austrian Volley Cup, ¼-Finale
14.11.2021
STEELVOLLEYS Linz-Steg - TI-wellwasser®-volley
16.30 Uhr

Beide Matches finden in der SMS Linz-Kleinmünchen statt.

 

Bild (c) PHOTO PLOHE


Mehr in dieser Kategorie: