Sie sind hier: SPORT
Montag, den 15. November 2021 07:00

Heimniederlage der STEEL Wings


STEEL Wings Linz - Symbolbild

STEEL WINGS Linz - HC Gherdeina valgardena.it 1:4 (0:1, 1:0, 0:3)

Wie auch immer dieses Spiel ausgegangen wäre, mit dem zuletzt absolvierten Auswärtsspiel gegen den HC Gherdeina hatte das heute gespielte rein gar nichts zu tun. Energiegeladene STEEL Wings die im ersten Drittel unverdient torlos blieben. Im zweiten Drittel eine Linzer Mannschaft, die weder an Druck noch an Kampfgeist nachließ, sich so den Ausgleichstreffer erarbeitete und weiterhin brandgefährlich vorm gegnerischen Tor auftrat. Das letzte Drittel war dann leider geprägt von nicht verwerteten Torchancen und einem Doppelschlag der Grödner, das zum 1:3 Führungsausbau führte. Ein Empty Net Goal bei 35 Sekunden besiegelte das Endergebnis von 1:4.

"Ich bin mit dem Großteil des Spieles sehr zufrieden. Wir hatten eine realistische Chance das Spiel zu gewinnen. Unser Kampfgeist war ausgezeichnet, der Zusammenhalt perfekt. Kritisch zu beurteilen ist der zu wenig erzeugte Verkehr vor Furlong (Anm. Tormann des HC Gherdeina) bei den erspielten Torchancen. Es war ein Spiel, bei dem wir uns Punkte verdient hätten."

Headcoach Phil Lukas nach dem Spiel

Torschützen Linz: #86 Jakob Mitsch (Stuart/Wilding)

Gröden: #77 Bradley McGowan (Luisetti/Sullmann Pilser), #11 Ville Korhonen (Luisetti), #77 Bradley McGowan (Luisetti/Sullmann Pilser), #4 Patrick Nocker (Solva/Oberraucher)


Mehr in dieser Kategorie: