Sie sind hier: SPORT
Mittwoch, den 17. November 2021 07:00

Handball-Landesliga


Erzielte zwei Treffer für Urfahr: Max Bachmann (li.)

Trauner Ladies besiegten im Hit Eferding | Urfahr bleibt Sensation der neuen Saison

10:4 nach 14 Minuten, am Ende feierte ASKÖ Urfahr einen 25:24-Erfolg bei Edelweiß Linz – damit bleiben Topscorer Nino Erlinger (6 Tore) und Co. Spitzenreiter der neuen Handball-Landesliga, die abermals aufgrund von COVID unterbrochen wurde. Bei den Damen besiegte Serienmeister Keplinger Traun dank einer starken zweite Halbzeit Herausforderer Eferding mit 23:16.

Bis zur 50. Minute hatten die Eferdingerinnen um Anna Dörner (6 Treffer) das Spitzenspiel offen halten können, lagen mit 14:15 auf Schlagdistanz. Dann aber trafen Topscorerin Sandra Majetic (7 Tore) wie am Fließband, stellten mit einem 8:2-Run den 23:16-Erfolg her.

Im Hit der Herren konnte das Sensationsteam Urfahr das Anfangsfurioso und die damit verbundene 10:4-Führung gegen Edelweiß (Topscorer Johannes Himmelbauer, Philip Prandstätter je 7) über die Spieldauer bis zum 25:22 (58. Minute) halten und dann den 25:24-Erfolg ins Trockene bringen. Damit bleibt das Team um Paul Petzold Landesliga-Spitzenreiter.

Landesliga, Grunddurchgang:
Union Edelweiss Linz (SG) – ASKÖ Urfahr 24:25 (10:13)

Frauen-Landesliga:
HC Eferding – SK Keplinger Traun 16:23 (9:10)
Beste Werferinnen: Anna Dörner 6; Sandra Majetic 7

Beste Werfer: Johannes Himmelbauer, Philip Prandstätter je 7; Nino Erlinger 6


Bild (c) Manfred Pillik


Mehr in dieser Kategorie: