Sie sind hier: 
Donnerstag, den 09. Dezember 2021 07:00

Faustball-Bundesliga Herren


Laurenz Hübner – mit Michael Huemer-Fistlberger – in Topform

TuS zieht im Faustballkrimi den Kürzeren

Was für ein Spiel, das den Fans in der Kremsmünsterer Bezirkssporthalle leider vorenthalten wurde! Da führen die Grün-Weißen nach 2 Sätzen gegen die in der ersten Runde ungeschlagenen Grieskirchner schon mit 2:0 und müssen den 3. Satz mit 11:13 abgeben. Dann schleichen sich Unsicherheiten in das bis zu dem Zeitpunkt recht gefällige Spiel des TuS, der vierte Satz geht mit 7:11 an die Trattnachtaler. Der Entscheidungssatz ist dann nichts für schwache Nerven. Nach sehenswerten Ballwechseln geht Grieskirchen nach einem 3:4 Rückstand 6:4 in Führung, eine umstrittene Entscheidung bei 6:5 bringt den TuS außer Tritt, Grieskirchen zieht mit 9:5 und 10:7 davon. Die Grün-Weißen bäumen sich auf und haben bei 11:10 Matchball, der wiederum wird leichtfertig verschenkt.

Damit gewinnt Grieskirchen wieder die Oberhand, den Satz mit 13:11 und das Spiel mit 3:2. Gegen Vöcklabruck haben beide Team keine Chance und verlieren klar. Damit bleibt Kremsmünster nach 4 Spielen sieglos, sollte aber durch die ansprechende Leistung Auftrieb für die nächsten Runden bekommen haben. „Vor allem Laurenz Hübner und Benedikt Sinnhuber haben heute geglänzt, wenn wir ein paar blöde Situationen vermeiden können sind wir auf einem guten Weg!, weiß Kapitän Florian Winterleitner.

TuS2 weiterhin ohne Niederlage
Zu Hause setzt das 2er Team des TuS seine Siegesserie fort. Gegen Grieskirchen2 und Freistadt2 kann das Betreuerduo Kastler/Neller im Gegensatz zur Vorwoche auf einen großen Kader zurückgreifen, neben dem gesundeten Nick König steht auch Klemens Kronsteiner zu Verfügung. Und der war gegen starke Freistädter bei 3:2 Erfolg auch nötig, „immerhin mussten wir den gesamten Kader einsetzen werden um die Mühlviertler zu biegen“, erklärt Kapitän Richard Schausberger. In der Tabelle belegt der TuS ungeschlagen zur Zeit Rang 2.


Bild (c) TuS/Ahrens


Mehr in dieser Kategorie: