Sie sind hier: 
Donnerstag, den 30. Dezember 2021 07:00

ÖWWV konzentriert sich auf U21-Heim-EM


Claudio Köstenberger löst World Games-Ticket

Claudio Köstenberger löst World Games-Ticket

Wasserski, ein Sport an welchen ob der Minustemperaturen derzeit wohl niemand denkt. Aber während sich die „Winter-Adler" auf die Vierschanzentournee konzentrieren, darf sich Wasserski-Überflieger Claudio Köstenberger über das Ticket für die World Games Mitte Juli in Alabama/USA freuen. Als Nr.  9 Europas mit 64,60 Metern erhielt der Kärntner einen Startplatz beim wichtigsten Wasserski-Event der Welt. In Fischlham/OÖ läuft unterdessen die Vorbereitung auf das heimische Highlight – die U21-Europameisterschaft, die Ende August in Szene gehen wird.

Während Köstenberger die Vorbereitung für Alabama in Angriff nehmen kann, nimmt der EM-Bronzene Luca Rauchenwald ein ganz anderes Ziel ins Visier: Die U21-Europameisterschaft in Fischlham. In Louisiana/USA trainiert der Pörtschacher derzeit täglich auf dem Wasser, während sich seine Teamkollegen in den österreichischen Fitness-Kammern und auf Trampolins in Schwung halten. „Derzeit steht Kraft- und Koordinationstraining am Programm. Wir haben noch genug Zeitpolster, um fit für die Saison zu werden", weiß Teamchef Franz Oberleitner, der neben einer weiteren EM-Medaille vor allem auf Highlights bei der U21-Heim-EM hofft.

Schließlich konnte der ÖWWV schon im ablaufenden Jahr einmal Gold, dreimal Silber und fünfmal Bronze bei den beiden U21-Titelkämpfen von 2020 und 2019 feiern. Insgesamt gab es mit EM-Bronze, dazu U21-WM-Silber, U17-WM-Bronze, dazu fünfmal Nachwuchs-EM-Gold und einen Lift-WM-Titel das erfolgreichste ÖWWV-Jahr zu bejubeln.


Bild (c) Rohrauer


Mehr in dieser Kategorie: