Sie sind hier: KULTUR
Freitag, den 17. Mai 2019 07:00

Alois Mühlbacher in Wels


Alois Mühlbacher in Wels

Burggarten und Minoriten im Zeichen von Kaiser Maximilian I.

Am Samstag, 25. Mai bringt die Schubertiade Wels ihren Beitrag zum Welser Kaiser-Maximilian-Gedenkjahr auf die Bühne. Schauplätze sind am Nachmittag der Burggarten (Burggasse 13) und am Abend die Minoriten (Minoritenplatz 4).

Ab 15:00 Uhr gibt es im Burggarten (bei Schlechtwetter in den Minoriten) bei freiem Eintritt vielfältige Mittelalter-Impressionen zu erleben. Musikdarbietungen, Handwerkskunst und kulinarische Schmankerl ermöglichen den Besuchern eine Zeitreise in das späte 15. und frühe 16. Jahrhundert. Den Empfang übernehmen Fahnenschwinger, Trommler und das Quartetto Clarino Maximiliano mit seinen Fanfaren.

Zu bewundern gibt es alte Handwerkskunst (Schmied, Korbflechter etc.) und eine mittelalterliche Modenschau. Für die musikalische Untermalung sorgen der Chor NowaCanto und ein Nyckelharpa (= „Schlüsselfidel“)-Duo. Schauspieler Franz Strasser liest heitere mittelalterliche Texte, und auch das kulinarische Programm orientiert sich an dieser Zeit. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, eine Kutschenfahrt auf den Spuren des Kaisers zu erleben. Durch den Nachmittag führt Gerald Giedenbacher alias Hofnarr „Kunz von der Rosen“.

Um 18:30 Uhr ist bei Schönwetter ein Umzug von der Burg in die Minoriten (Minoritenplatz 4) geplant: Um 19:30 Uhr veranstaltet die Schubertiade Wels dort ein großes Festkonzert. Die Musik des 15. und 16. Jahrhunderts erklingt dabei nicht nur für das Ohr, sondern wird auch für das Auge in modernen Tänzen dargestellt.

Solisten sind Judith Graf (Sopran), Alois Mühlbacher (Countertenor) und Michael Nowak (Tenor). Die Ensembles verwenden ausschließlich mittelalterliche Instrumente: Musica Cubicularis spielen auf Gamben, das Quartetto Clarino Maximiliano auf Fanfaren und das Nyckelharpaduo auf Schlüsselfideln. Die Rezitation übernehmen Franz Strasser und Gerald Giedenbacher, den Chorgesang wiederum NowaCanto. Die Choreographie stammt vom ehemaligen Solotänzer des Landestheaters Linz, Aleksander Novikov.

Die Eintrittspreise betragen im Vorverkauf für die 1. Kategorie 29 oder für die 2. Kategorie 26 Euro. An der Abendkassa liegen die entsprechenden Preise bei 31 oder 28 Euro. Reservierungen sind unter kartenverkauf@schubertiade-wels.vision oder Tel: +43 677 620 230 74 möglich.

 

Bild (Raphael Hintersteiner): Alois Mühlbacher in Wels