Sie sind hier: KULTUR
Freitag, den 05. November 2021 07:00

Hommage an das Fremde


Internationales Welser Figurentheaterfestival - Symbolbild

Internationales Welser Figurentheaterfestival 29.2.0 – Zweiter Teil | Montag, 8. bis Mittwoch, 10. November | Stadttheater Greif, Rainerstraße 2; Alter Schlachthof, Dragonerstraße 22; Minoriten, Minoritenplatz 4

Der Auftakt am Montag, 8. November um 19:30 Uhr im Greif ist eine Hommage an das Fremde, Absonderliche, Andere mit der Compagnie Freaks und Fremde und ihrem Stück „Freakshow – The Best In Town“. Am Dienstag, 9. November um 19:30 Uhr spielt das Puppentheater Gugelhupf im Schlachthof den „Kasperlblues“: Ein Vollwertspektakel, herzhaft, ironisch und markant. Der Abschluss am Mittwoch, 10. November um 21:00 Uhr in den Minoriten steht unter dem Motto „Faktum Schicksal“ und führt vor Augen, wie ohnmächtig der Mensch meist seinem Schicksal gegenübersteht: Denn in Anne-Katrin Klatts „Konfetti man – das Leben ein Fest“ denkt ein Mensch nur scheinbar, sein Leben in sicheren Bahnen zu leben… Und an allen drei Tagen genießen Kinder, Jugendliche und Angehörige untertags Stücke voll Witz, Zärtlichkeit und Fantasie von „babelart“ (Andra Taglinger und Manfredi Siragusa), Kristine Stahl, Tristan Vogt, Gerti Tröbinger, Anne-Kathrin Klatt und dem Theater mOment.

Montag, 8. bis Mittwoch, 10. November
Stadttheater Greif, Rainerstraße 2; Alter Schlachthof, Dragonerstraße 22; Minoriten, Minoritenplatz 4

Eintritt: 11,80/7 Euro
Info und Karten: Stadt Wels, Dienststelle Veranstaltungsservice und Volkshochschule, Rainerstraße 2, Tel. +43 7242 235 7040, Restkarten an der Abendkassa, Info auch unter www.wels.at/kulturinwels oder www.figurentheater-wels.at

Bild (c) Florian Kräuter


Mehr in dieser Kategorie: