Sie sind hier: WIRTSCHAFT/POLITIK
Montag, den 31. Dezember 2018 08:31

Feuerwerkskörper sind kein Spielzeug


LR Elmar Podgorschek

LR Podgorschek: Gefahr von Feuerwerkskörpern darf nicht unterschätzt werden | Sicherheits-Landesrat ruft sorgsame Handhabung zum Jahreswechsel in Erinnerung

"Feuerwerkskörper sind kein Spielzeug. Leider ereignen sich jedes Jahr schwere Unfälle mit pyrotechnischen Artikeln. Die Gefahr, die von einer leichtsinnigen oder missbräuchlichen Handhabung ausgeht, darf nicht unterschätzt werden", erklärt Landesrat Elmar Podgorschek angesichts des bevorstehenden Jahreswechsels und den damit verbundenen Silvesterfeuerwerken. "Es ist wichtig, der Bevölkerung die Gefahr von Feuerwerkskörpern nochmals in Erinnerung zu rufen".

Jedes Jahr werden Unmengen von Feuerwerks- und Knallkörpern gekauft und rund um den Jahreswechsel abgefeuert. "Die jährliche Anzahl der durch Knallkörper hervorgerufenen Verletzungen zeigt uns, dass die Gefahr dieser Artikel von vielen noch immer unterschätzt wird. Dem gilt es entgegenzusteuern. Gerade in Begleitung von Kindern muss durch sorgsamen und verantwortungsvollen Umgang mit Feuerwerksartikeln eine Vorbildwirkung gezeigt werden", so Podgorschek.

"Das Abfeuern von Feuerwerkskörpern ist bei uns mittlerweile Tradition. Dennoch darf von niemandem vergessen werden, wie wichtig eine richtige Handhabung ist. Experimente mit gekauften oder auch selbst gebastelten pyrotechnischen Artikeln sollten unbedingt vermieden werden. Wichtig ist vor allem, nur sichere Produkte der Klassen F1 und F2 mit deutschsprachigen Kennzeichnungen und Gebrauchshinweisen zu verwenden", so Podgorschek abschließend.

 

Bild (Land OÖ): LR Elmar Podgorschek


Mehr in dieser Kategorie: