Sie sind hier: WIRTSCHAFT/POLITIK
Donnerstag, den 21. Januar 2021 07:00

Testen und Impfen


Altenheim-Bewohnerin freut sich über die Impfung

Flächendeckendes und dauerhaftes Testangebot in Oberösterreich ab 25. Jänner | Erste Covid-19-Zweitimpfungen in Oberösterreich durchgeführt

Die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher haben bereits seit Dezember des Vorjahres die Möglichkeit, sich kostenlos an mehreren Standorten im ganzen Bundesland testen zu lassen. Dieses Angebot wird seither sehr gut angenommen.

Daher hat das Bundesland Oberösterreich nun beschlossen, dieses Angebot deutlich auszubauen. Im Endausbau werden täglich 30.000 Tests an über 40 Standorten, verteilt über das ganze Bundesland, zur Verfügung stehen. Ab 25. Jänner besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen dieser Dauertests kostenlos und freiwillig testen zu lassen.

„Die Zahl jener Bürgerinnen und Bürger, die sich testen lassen möchten, steigt. Daher haben wir uns entschieden, das Angebot deutlich zu erhöhen. Auch die Anzahl der Standorte wird kontinuierlich ausgebaut, um ein möglichst flächendeckendes Angebot zur Verfügung zu stellen. Wenn sich viele Bürgerinnen und Bürger testen lassen, haben wir die Chance, Infektionsketten rasch zu durchbrechen und damit auch jene Personen zu erreichen, die infiziert sind, das aber vielleicht noch nicht feststellen konnten. Diese Testmöglichkeiten ebnen später auch den Weg für sichere Öffnungsschritte nach dem Lockdown“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer und Landeshauptmann-Stellvertreterin Haberlander.

Wo kann ich mich anmelden:
Die Anmeldung ist ab Sonntag, 24. Jänner unter www.oesterreich-testet.at möglich.

Wie ist der Ablauf vor Ort:

  • Anmeldung erfolgt online (Personen ohne Internetzugang können ohne vorherige Anmeldung erscheinen - es ist dadurch womöglich mit Wartezeiten zu rechnen). 
  • Anmelde-Datenblatt zu Hause ausdrucken und mitnehmen (oder vor Ort ausfüllen)
  • Vor Ort Testabnahme
  • Verständigung über Testergebnis per SMS

Weitere Informationen zum permanenten Testangebot – insbesondere zur Anmeldung und den konkreten Standorten – werden nun laufend unter anderem auf der Homepage des Landes Oberösterreich veröffentlicht: Land Oberösterreich > FAQ – Covid-19 Impfung
(https://www.land-oberoesterreich.gv.at/ooe-impft.htm#58d2293a-3d33-4d70-b176-12d127baa265 ).

„Wir danken allen Organisationen - Rettungsdienste, Österreichisches Bundesheer, OÖ Krankenanstalten - und Partnern wie Gemeinden und Städte, dass wir diesen Kraftakt gemeinsam stemmen“, betonen der Landeshauptmann und seine Stellvertreterin.

Dieses Angebot sieht sich als Ergänzung zu den bereits bestehenden Testmöglichkeiten bei den niedergelassen Ärztinnen und Ärzten, in den Apotheken oder für Betriebe bei der WKOÖ (https://www.wko.at/service/ooe/Corona-Schnelltest.html), die Schnellteststationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Betriebe beim WIFI Linz und bei der WKOÖ Vöcklabruck eingerichtet hat. Darüber hinaus gibt es Kooperationen mit weiteren Testpartnern (Ärzten und Apotheken) in ganz Oberösterreich, insbesondere in der Region Steyr, im oberen Mühlviertel, im inneren Salzkammergut und im Innviertel.

Erste Covid-19-Zweitimpfungen in Oberösterreich durchgeführt
Mit dem heutigen Tag haben die ersten Personen in Oberösterreich die zweite Covid-19-Imfpdose erhalten. Wie auch beim Impfstart Ende Dezember 2020 wurde dies im Bezirksalten- und -pflegeheim Sierning (Bezirk Steyr-Land) durchgeführt. Somit haben nun die ersten 53 Bürgerinnen und Bürger in unserem Bundesland umfassend gegen das Covid-19-Virus geschützt.

Die Zahl der erstgeimpften Bürgerinnen und Bürger in unserem Bundesland steigt stetig. Mit dem heutigen Tag sind es bereits 19.352 Personen. Die weitere Umsetzung des Impfplanes erfolgt zügig, immer abhängig von den Impfstofflieferungen des Bundes.

In Oberösterreich gibt es für Personen über 80 Jahren, die jetzt keinen Termin zum Impfen erhalten haben die Möglichkeit, sich auf der Homepage www.ooe-impft.at zu registrieren bzw. anzumelden. Durch die Registrierung bekommen sie zeitgerecht alle Informationen via Mail , telefonisch oder SMS, ab welchem Zeitpunkt (sobald  wieder Impfstoff von Seiten des Bundes zur Verfügung gestellt wird) und in welcher Impfstelle Sie geimpft werden können. Dann können Sie sich auch konkret zu einem Termin anmelden.

Alle anderen Bürgerinnen und Bürger können sich ebenfalls unter www.ooe-impft.at registrieren bzw. anmelden.

 

Bild (c) Land OÖ


Mehr in dieser Kategorie: