Sie sind hier: WIRTSCHAFT/POLITIK
Freitag, den 12. März 2021 07:00

Testangebot wird angenommen


Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner

Mehr als 2 Millionen Schnelltests durchgeführt | Impfungen schreiten voran: Bereits 100.000 Personen in Oberösterreich geimpft | Landesräte Manfred Haimbuchner und Günther Steinkellner positiv auf Corona getestet

Neben den Verhaltensregeln sind die Testungen und jetzt auch die Impfungen zentrale Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. In Oberösterreich wird im Laufe des heutigen Tages  bei den Testungen die Marke von 2 Millionen Schnelltests überschritten und mittlerweile wurde die 100.000 Personen geimpft.

Das Land hat das Testangebot in den vergangenen Wochen massiv ausgebaut. An 95 Teststandorten  mit einer Gesamtkapazität von 260.000 Tests pro Woche ist es möglich, sich in allen Regionen des Landes, testen zu lassen. Seit 1. März 2021 ergänzen zudem sechs mobile Teams die fixen Teststraßen, die abwechselnd in 29 Gemeinden vor Ort sein werden. Seit kurzen bieten auch die Gemeinden St. Pantaleon, Hochburg-Ach, Neukirchen an der Enknach, Mettmach und ab Montag auch Vorderstoder zusätzlich Testmöglichkeiten vor Ort.  Bei der Auswahl der Gemeinden wurde darauf geachtet, dass die Anfahrtszeiten so kurz wie möglich gehalten werden können. In der Regel sind die Teststandorte in rund 15 Autominuten im gesamten Land zu erreichen. Die Terminbuchung ist über www.oesterreich-testet.at möglich.

Interessant ist auch ein Vergleich beim Thema Testen zwischen dem Bundesland Oberösterreich und der Bundesrepublik Deutschland:

In Deutschland belief sich in der KW 9 (24. Februar bis 1. März) laut einer deutschlandweiten Laborabfrage des Robert Koch-Instituts (RKI) die tägliche Testkapazität auf 347.635 Tests.

o        DE: 347.635 mögliche Tests täglich für 83 Millionen Einwohner
o        OÖ: ca. 50.000 mögliche Tests täglich für 1,49 Millionen Einwohner
o        Somit hat OÖ 55 mal mehr Testkapazität als DE auf seine Einwohnerzahl gerechnet

Neben dem umfangreichen Angebot des Landes komplettieren 132 Apotheken und 291 Betriebe die Möglichkeiten, einen Corona-Test zu machen. Dazu kommen noch Testungen in den Alten- und Pflegeheimen, Personal in Spitäler bzw. auch Tests der AGES. So wurden alleine am Dienstag (9.3.2021) 64.157 Antigen-Testungen in Oberösterreich gemeldet.

Auch das Impfen schreitet in Oberösterreich voran. Dabei wird aufbauend auf der Impfstrategie des Bundes ein Hauptaugenmerk auf die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger bzw. medizinische Personal gelegt. Mittlerweile wurde auch hier die Marke von 100.000 Personen überschritten:

Gesamtanzahl der geimpften Personen: 101.631 (Stand (9.3.2021)

Gesamtanzahl der durchgeführten Impfungen in OÖ: 148.267, davon:

·                    Alten- und Pflegeheime: 22.796
·                    Krankenanstalten: 21.573
·                    Ü80 (außerhalb APH): 35.644
·                    Niedergelassene Ärzte: 2.051
·                    Rettungsdienste: 5.074
·                    Einrichtungen nach dem Chancengleichheitsgesetz: 3.390
·                    Impfstraßen: 9.830
·                    NEU – Hochrisikopatient/innen: 1.273
·                    2. Teilimpfung: 46.636

Wichtig: Registrierung auf www.ooe-impft.at
Voraussetzung für die Einladung zu einem Impftermin ist die Registrierung auf www.ooe-impft.at. Derzeit sind 225.961 Personen angemeldet. Mit der Registrierung erhält man regelmäßig Infos zum Impffortschritt und eine Einladung zu einem Impftermin sobald es möglich ist. Auch jene Landsleute, die sich noch nicht registriert haben und in eine der Gruppen fallen, die bereits geimpft wurden, können sich jederzeit anmelden und erhalten bei nächster Gelegenheit eine Einladung.

FPÖ Oberösterreich: Manfred Haimbuchner positiv auf Corona getestet
FPÖ-Landesparteiobmann, Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner hat sich heute einem PCR-Test unterzogen, welcher positiv ausgefallen ist. Haimbuchner hat daraufhin umgehend die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde darüber informiert und befindet sich bereits in Selbstisolation. Haimbuchner ist gesundheitlich wohlauf und es zeigen sich keine typischen Covid-19-Symptome.

Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner Corona-positiv getestet
Anlässlich der heutigen Landtagssitzung wurden unter anderem die Regierungsmitglieder und Landtagsabgeordneten vorab mit einem Schnelltest auf COVID-19 getestet. Bei Infrastruktur-Landesrat Mag. Günther Steinkellner gab es ein positives Ergebnis. Er begab sich umgehend in Selbstisolation. Der anschließende PCR-Test bestätigte, dass Steinkellner mit dem COVID-19-Virus infiziert ist.

Beide Politiker, Steinkellner und Haimbuchner, sind gesundheitlich wohlauf. Bei Steinkellner zeigten sich keine typischen Covid-19-Symptome.

Bild (c) Land OÖ/Grillnberger


Mehr in dieser Kategorie: