Sie sind hier: WIRTSCHAFT/POLITIK
Montag, den 15. März 2021 07:00

Breites Angebot für Energie AG-Nachwuchs


LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander und Generaldirektor Werner Steinecker, Energie AG

Neue betriebliche Kinderbetreuungseinrichtung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Energie AG

LH-Stv.in Haberlander: „Betriebliche Kinderbetreuung entlastet Eltern und stärkt die Bindung an den Arbeitgeber – beide Seiten profitieren.“

Das Land Oberösterreich bekennt sich zur betrieblichen Kinderbetreuung. Sie stellt eine große Unterstützung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betriebe dar und stärkt zugleich die Bindung an den Arbeitgeber. In Oberösterreich bieten bereits 24 Unternehmen eine betriebliche Kinderbetreuung an. Darüber hinaus unterstützt das Landesunternehmen KOMPASS, das Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere, im Bereich Ferienbetreuung an den Unternehmensstandorten. Neu mit einer ganzjährigen betrieblichen Kinderbetreuung kommt nun die Energie AG hinzu. Mit dem Zubau zur Energie AG-Konzernzentrale PowerTower wird im Sinne der Vereinbarkeit von Beruf und Familie auch das Thema Kinderbetreuung von Beginn an berücksichtigt.

„Oberösterreich als Land der Möglichkeiten – ab dem ersten Tag. Für unsere Kinder und für ihre Eltern. Deshalb arbeiten wir für die beste Betreuung für unsere Jüngsten. Ich danke der Energie AG für das Mitdenken der Kinderbetreuung im neuen Zubau an den PowerTower. Hier entsteht eine moderne Kinderbetreuungseinrichtung sogar mit Outdoor-Bereich. Von diesem Angebot profitieren beiden Seiten: Es entlastet die Eltern, die sich mit einem guten Gefühl auf ihren Job konzentrieren können, und stärkt gleichzeitig die Bindung sowie das Image der Energie AG als Arbeitgeber“, betont Bildungsreferentin LH-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander.

Für die Betreuung von „Loomiland“ hat die Energie AG den OÖ. Familienbund mit ins Boot geholt. „Loomiland“ ist für Energie AG Generaldirektor DDr. Werner Steinecker eine logische Weiterführung der Aktivitäten rund um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. „Die hauseigene Kinderbetreuung mit eigenem Outdoor-Bereich wird es unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern noch leichter machen, mit gutem Gewissen und stressfrei arbeiten zu gehen. Schon in den letzten Jahren haben wir sehr viele Initiativen in diese Richtung gesetzt – unsere Krabbelstube und die Tagesstätte für ältere Kinder runden dieses Angebot ab.“

Der Bedarf nach einer eigenen Kinderbetreuung bei der Energie AG wurde bereits vor Baubeginn in einer Umfrage unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erhoben. Aus dieser Umfrage ist auch der Name „Loomiland“ hervorgegangen – alle Befragten waren nämlich aufgerufen, Namensvorschläge zu liefern. Nach Fertigstellung des Zubaus wird im „Loomiland“ eine Krabbelstubengruppe für Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Kinder bis 4 Jahre) und eine Tagesstättengruppe (Kinder bis 16 Jahre) zur Verfügung stehen. Das „Loomiland“ wird voraussichtlich im Juli 2022 eröffnet.

Breites Angebot für den „Energie AG-Nachwuchs“
Seit Jahren baut die Energie AG ihr Angebot für Mitarbeiterkinder kontinuierlich aus. Schon bisher konnte der „Energie AG-Nachwuchs“ aus einem breiten Angebot auswählen:

  • Ferienwochen im PowerTower: Eine Woche Kinderbetreuung mit Programm in den Sommer-Ferien für 6- bis 12-Jährige.
  • Feriencamp: Life-Camp powered by Energie AG in Hinterstoder, geeignet für 7- bis 15-Jährige.
  • Sommerkinderbetreuung in Kooperation mit dem Salzkammergutklinikum Gmunden, 9 Wochen durchgehend (von 18 Monaten bis 16 Jahre)
  • Kindertagesstätte Pusteblume (Tagesbetreuung) in Kooperation mit dem Salzkammergutklinikum Gmunden (Höchstalter 4 Jahre)
  • Kids Days: Kinderausflüge mit wechselnden Zielen

Neben den konkreten Angeboten zur Kinderbetreuung ermöglicht es die Energie AG ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch durch viele weiter Initiativen, Beruf und Familie so gut wie möglich vereinbaren zu können.

 

Bild (Land OÖ/Denise Stinglmayr): LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander und Generaldirektor Werner Steinecker, Energie AG