Sie sind hier: LEUTE
Dienstag, den 30. März 2021 07:00

Nach zweitem Vize-Meistertitel


ÖTTV-Legende Liu Yan Jun zu Japans Trainer des Jahres gekürt

ÖTTV-Legende Liu Yan Jun zu Japans Trainer des Jahres gekürt

Riesen-Anerkennung für Ex-Damen-Teamchef Liu Yan Jun! Im zweitgrößten Tischtennis-Land der Welt, Japan, wurde die ÖTTV-Legende als Sportchef von „T.League“-Vizemeister Abyell Kinoshita Yokohama zum Trainer des Jahres gekürt: „Ein Zeichen, dass mein Niveau – obwohl ich beim ÖTTV in Rente bin – noch immer internationale Klasse hat. Außerdem macht es mich glücklich, dass auch mein Image in Japan offenbar anerkannt wird.“

Der Freistädter, der seit Herbst 2018 In Japan tätig ist, führte die jüngste Mannschaft der Liga zum zweiten Vize-Meister-Titel und holte mit Abyell Kinoshita zum zweiten Mal nach 2019 den Grunddurchgangssieg. Dabei feierten die Ex-Linzerin Yui Hamamoto, Kasumi Ishikawa und Co. 17:4-Erfolge. Aber, wie schon im ersten „T.League“-Endspiel gab es auch diesmal eine knappe 2:3-Niederlage gegen Meister Nippon Life Red Elf Osaka.

„Wir agierten unglücklich, können aber stolz sein. Schließlich haben wir mit der 18-jährigen Nagasaki und der erst 16-jährigen Kihara zwei Rohdiamanten in unseren Reihen, die beim ITTF-World Tour-Finale sogar den Doppel-Bewerb gewinnen konnten“, sagt Liu Yan Jun, der an der Seite der Spieler des Jahres, Japan-Superstar Tomokazu Harimoto und Miyu Kato die Auszeichnung zum Trainer des Jahres in Empfang nehmen durfte: „Als gebürtiger Chinese diesen Award entgegen nehmen zu dürfen ist doppelt bemerkenswert“, ergänzt Liu, der mit dem Damen-Team 2014 EM-Silber erobert hatte.

 

Bild (c) T.League