Sie sind hier: BEZIRK AMSTETTEN / WAIDH/Y. » WAIDHOFEN AN DER YBBS
Freitag, den 23. Juli 2021 07:00

Sonnenkraftwerk Waidhofen


v.l.: Geschäftsführer der EGW Gmbh Dr. Johannes Kühhas, Leiter der Abteilung Liegenschaften Matthias Pialek und Bürgermeister Mag. Werner Krammer auf dem Dach des Schulzentrums.

Städtische Gebäude als Stromlieferanten

Die Sonne ist die sauberste Energiequelle. Als wichtigen Beitrag zum Klimaschutz sammelt Waidhofen bald verstärkt Sonnenstrahlen um daraus Strom zu erzeugen.

Zum Startschuss des Projektes „Sonnenkraftwerk Waidhofen“, wird am Schulzentrum eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 30 Kilowatt-Peak (kWp) und auf der Kläranlage mit 50-76 kWp errichtet.

Schritt für Schritt folgen weitere Anlagen. Derzeit werden alle öffentlichen Gebäude hinsichtlich der Machbarkeit von Photovoltaikanlagen analysiert; dabei wird Gebäudestatik ebenso untersucht, wie der mögliche „Solarertrag“, sowie Einspeisekapazitäten.
Die konkrete Umsetzung folgt im Herbst, die Vorbereitungen durch die städtische Energiegesellschaft EGW) laufen bereits.

„Wir haben uns im vergangenen Jahr mit dem Manifest für klimaaktive Standortentwicklung ganz bewusst dafür entschieden, Schritt für Schritt in Richtung klimaneutrale Stadt zu gehen. Photovoltaikanlagen sind ein wesentlicher Beitrag in der NÖ Klimastrategie. Wir bauen in Waidhofen schrittweise nachhaltige und gemeinschaftliche Energieversorgung auf- und aus, bei der sich in Zukunft auch jeder Einzelne beteiligen kann! “, so Bürgermeister Werner Krammer.


Bild (Stadt Waidhofen) v.l.: Geschäftsführer der EGW Gmbh Dr. Johannes Kühhas, Leiter der Abteilung Liegenschaften Matthias Pialek und Bürgermeister Mag. Werner Krammer auf dem Dach des Schulzentrums.


Mehr in dieser Kategorie: